LeipzigSportWissenschaft

Lok Leipzig präsentiert neuen Trainer – Spannung vor Duell mit Energie Cottbus

Spannung pur: Lok Leipzig auf dem Weg zum Derby mit einem neuen Trainer

Am Montag wird Jochen Seitz als neuer Trainer für die nächste Saison bei Lok Leipzig vorgestellt. Aktuell steht jedoch noch Tomislav Piplica an der Spitze des Teams und hat noch vier Spiele vor sich. Eines davon führt sie zum Spitzenreiter Energie Cottbus, wo Piplica als Bundesliga-Torwart eine Legende wurde und immer noch geliebt wird. Piplica freut sich auf das Spiel und hofft auf eine mögliche Punkteausbeute, obwohl er weiß, dass Cottbus aufgrund ihres starken Kaders in die Bundesliga aufsteigt.

Das Hinspiel gegen Cottbus endete mit einem 2:2, wobei Lok einen 2:0-Vorsprung noch verspielte. Der letzte Sieg in Cottbus fand noch zu DDR-Oberliga-Zeiten statt. Vor zwei Jahren erzielte Lok in der Lausitz bereits einen überraschenden Punkt. Allerdings wird diesmal Zak Paulo Piplica fehlen, da er gesperrt ist. Beim Derby gegen Chemie Leipzig am 5. Mai wird er jedoch wieder dabei sein.

Für Tomislav Piplica wird die kommende Zeit bei Lok Leipzig besonders aufregend sein. Erst das Spiel gegen seinen Herzensverein Cottbus, dann die Vorstellung seines potenziellen Nachfolgers und schließlich das Derby gegen Chemie Leipzig, das nach einer schwierigen Saison für Mannschaft und Fans zum absoluten Höhepunkt wird.

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"