KulturLeipzigSport

Großes EURO 2024 Festival lockt Fußballfans nach Leipzig

Die Euro 2024 Fanzone auf dem Augustusplatz: Ein Fest für Fußballfans und Musikliebhaber

Die UEFA EURO 2024 wirft ihre Schatten voraus, und einer der Hotspots in Leipzig für Fußballfans wird die „Fan Zone Augustusplatz“ sein. Während des EURO 2024 Festivals können Besucher alle 51 EM-Spiele auf zwei Screens verfolgen und an einem umfangreichen Programm teilnehmen. Die Veranstaltung bietet nicht nur Public Viewings, sondern auch Konzerte, sportliche Aktivitäten und viele Angebote für Kinder und Familien. Bis zu 15.000 Menschen können sich zwischen der Oper und dem Gewandhaus versammeln, um die Spiele zu genießen. An den Ruhetagen der EM wird vor der Oper pausiert, während der Bereich vor dem Gewandhaus durchgehend geöffnet ist, und der Eintritt ist kostenlos.

Das Programm des EURO 2024 Festivals startet täglich um 13 Uhr mit Sport- und Mitmachangeboten, darunter Tischkicker und Torwandspiele. Besucher haben die Möglichkeit, sich aktiv zu betätigen und an verschiedenen Aktionsmodulen teilzunehmen. Kinder können sich in der Kids Area austoben, und auch E-Sports-Fans kommen auf ihre Kosten. Auf der Bühne vor der Oper treten bekannte Künstler wie Clueso, Die Prinzen, Die Spider Murphy Gang, Bürger Lars Dietrich und Dieter Thomas Kuhn auf. Die Konzerte finden immer vor den abendlichen Public Viewings statt und sind ebenfalls kostenfrei.

Die Fanzone auf dem Augustusplatz verspricht also ein abwechslungsreiches Programm für Fußballfans, Familien und Musikliebhaber während der UEFA EURO 2024 in Deutschland. Mit Public Viewings, hochkarätigen Konzerten und sportlichen Aktivitäten wird die Fanzone zu einem Hotspot für alle, die die Fußballatmosphäre live erleben möchten.

Kultur News Telegram-Kanal

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"