SachsenWetter und Natur

Gewitter und Sturmböen in Sachsen: Kaltfront sorgt für ruppiges Wetter!

Bringen die Sturmböen Chaos nach Sachsen?

Am Montagabend erwarten die Bewohner von Sachsen ungemütliches Wetter und turbulente Bedingungen. Eine Kaltfront zieht sich nach Südosten zurück und bringt kühle Meeresluft polaren Ursprungs mit sich. Gleichzeitig nähert sich ein weiteres Frontensystem eines Sturmtiefs über Dänemark Mitteldeutschland.

Ab dem Nachmittag wird der Südwestwind zunehmen, begleitet von Windböen von bis zu 60 km/h und auf dem Fichtelberg sogar von Sturmböen von bis zu 80 km/h. In der Nacht ist dann der Durchzug einer Kaltfront zu erwarten, die möglicherweise einzelne Gewitter mit Sturmböen im gesamten Freistaat mit sich bringen könnte. Dabei könnten zeitweise Sturmböen zwischen 70 und 80 km/h aus westlicher Richtung auftreten. Es wird jedoch darauf hingewiesen, dass andere Modellberechnungen der Kaltfront auch deutlich höhere Spitzengeschwindigkeiten vorhersagen, insbesondere in Verbindung mit den Gewittern.

Es besteht daher eine erhöhte Aufmerksamkeit auf mögliche Sturmböen und Gewitter, die mit starken Winden einhergehen können. Es wird empfohlen, die Entwicklung des Wetters aufmerksam zu verfolgen und entsprechende Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen, um mögliche Sturmschäden zu vermeiden.

Lebt in Amberg und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"