Bautzen

Neuer 30 Meter hoher Antennenmast an der Talsperre Bautzen: Bauarbeiten beginnen nächste Woche

An der Talsperre Bautzen wird in den kommenden Tagen ein 30 Meter hoher Antennenmast errichtet. Die Landestalsperrenverwaltung investiert 430.000 Euro in den Bau, der der betrieblichen Kommunikation dienen soll. Umfangreiche Bauarbeiten sind erforderlich, was zur vorübergehenden Sperrung des Besucherparkplatzes und der Zufahrt vom 17. bis 19. Juni 2024 führen wird.

Die Errichtung des Antennenmasts erfolgt mithilfe eines Krans und einer Montagebühne, wobei das Fundament bereits im April 2024 fertiggestellt wurde. Im Herbst ist geplant, ein Technikgebäude zu errichten, um die Antennen bis zum Ende des Jahres in Betrieb nehmen zu können. Zur Kompensation werden auf der vorhandenen Streuobstwiese im Betriebsgelände 55 Bäume gepflanzt.

Die Arbeiten an der Talsperre Bautzen sind Teil der Infrastrukturverbesserungen im Bereich der betrieblichen Kommunikation. Die Sperrung des Parkplatzes und der Zufahrt markieren den Beginn der Bauarbeiten, die zur Schaffung einer modernen Kommunikationsinfrastruktur führen sollen. Die Investition von 430.000 Euro unterstreicht die Bedeutung des Projekts für die zukünftige Effizienz und Funktionalität der Betriebsanlagen an der Talsperre Bautzen.

Die geplanten Maßnahmen zeigen das Bestreben der Landestalsperrenverwaltung, die Kommunikationsmöglichkeiten im Betriebsbereich kontinuierlich zu verbessern. Die Einbeziehung von Umweltausgleichsmaßnahmen, wie der Baumpflanzung auf der Streuobstwiese, verdeutlicht zudem das Interesse an einem nachhaltigen und ausgewogenen Vorgehen bei den Bauprojekten der Verwaltung.

Bautzen News Telegram-Kanal
Analysierte Quellen, die diese Meldung bestätigen: 11
Analysierte Kommentare in sozialen Medien: 14
Analysierte Forenbeiträge: 73

Mit einem Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist der freie Redakteur und Journalist Martin Schneider ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"