Kriminalität und JustizPolitikWittenberg

Neuer Vorstand gewählt: Richter und Staatsanwälte Dessau-Roßlau in Aktion

Machtwechsel im Dessauer Richterverein: Neue Gesichter an der Spitze und aktuelle Entwicklungen

Der Dessauer Richterverein hat kürzlich einen Wechsel an der Spitze vollzogen. Uda Schmidt, vorsitzende Richterin am Dessauer Landgericht, wurde zur neuen Vorsitzenden des Vereins gewählt, während Jeanette Preissner, auch Richterin, die Position der Stellvertreterin übernahm. Der Richterverein, der 1992 gegründet wurde, ist Teil des sachsen-anhaltischen Landesverbandes des Deutschen Richterbundes und spielt eine bedeutende Rolle bei der Bewertung neuer Gesetze und Gesetzesänderungen durch die Regierung.

Die neu gewählte Vorsitzende, Uda Schmidt, tritt die Nachfolge von Olaf Braun an, einem ehemaligen Staatsanwalt und Pressesprecher, der seit 2015 den Vorsitz innehatte. Der bisherige stellvertretende Vorsitzende, Wolfgang Wickinghoff, der als Sozialrichter tätig war, wird von Jeanette Preissner abgelöst. Mit insgesamt 38 Mitgliedern umfasst der Verein die Landkreise Anhalt-Bitterfeld, Wittenberg und die Stadt Dessau-Roßlau.

Zuletzt machte der Dessauer Richterverein Schlagzeilen, als er seine Einschätzung zum Cannabisgesetz abgab. Diese berufsständische Organisation spielt somit eine wichtige Rolle bei der Meinungsbildung und Gestaltung von Gesetzen in der Region. Durch die neu gewählte Führungsspitze wird sichergestellt, dass der Verein weiterhin eine aktive Rolle in der Rechtsprechung und Rechtsgestaltung einnimmt, um die Interessen der Richter und Staatsanwälte effektiv zu vertreten.

Kriminalität & Justiz News Telegram-Kanal Sachsen-Anhalt News Twitter-Kanal Kriminalität & Justiz News Reddit Forum

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"