Kriminalität und JustizStendal

Hindernis auf Gleisen: Ermittlungen der Bundespolizei in Stendal

Wer steckt hinter der gefährlichen Aktion auf den Gleisen in Stendal?

Am Mittwoch, den 17. April 2024, hat die Bundespolizei in Stendal einen Zeugenaufruf gestartet, nachdem ein Hindernis auf den Gleisen der Bahnstrecke Stendal – Wittenberge platziert wurde. Der Triebfahrzeugführer eines Güterzuges entdeckte einen pyramidenähnlichen Gegenstand im Gleis und leitete eine Schnellbremsung ein. Obwohl der Zug das Hindernis überfuhr und erst etwa 200 Meter später zum Stehen kam, wurden die Gleise gesperrt und der Bahnübergang blockiert. Die Bundespolizei stellte Steinmehl auf den Schienen sowie Reste von Holzlatten und Steinen neben den Gleisen fest. Der Güterzug musste aus dem Verkehr genommen werden, und es wird eine Begutachtung möglicher Schäden durchgeführt. Die Gleissperrung wurde um 20:33 Uhr aufgehoben, aber sechs Züge erlitten insgesamt eine Verspätung von 200 Minuten.

Die Bundespolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Personen oder Fahrzeuge, die sich zwischen 19:00 und 20:00 Uhr am Ereignisort aufgehalten haben und eventuell mit der Tat in Verbindung gebracht werden können, werden gebeten, sich bei der Bundespolizeiinspektion Magdeburg oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. Weitere Informationen können auch auf der Website der Bundespolizei bereitgestellt werden.

Es ist wichtig, solche Vorfälle schnell aufzuklären, um die Sicherheit des Bahnverkehrs zu gewährleisten. Durch die Mithilfe der Bevölkerung können mögliche Täter identifiziert und zur Rechenschaft gezogen werden. Jeder Hinweis, egal wie klein er erscheinen mag, könnte entscheidend sein, um die Verantwortlichen für diese gefährliche Handlung zur Rechenschaft zu ziehen.

Kriminalität & Justiz News Telegram-Kanal Kriminalität & Justiz News Reddit Forum

Mit einem Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist der freie Redakteur und Journalist Martin Schneider ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"