GesundheitSachsen-Anhalt

Neue Betreuungseinrichtung mit Rückkehrerzentrum und Ausländerbehörde in Wahrburg

Ein Blick hinter die Kulissen der Landesaufnahmestelle in Stendal

Im Rahmen des Teilbetriebs der Landesaufnahmestelle für Asylbewerber in Stendal stehen den Kindern Schulräume, ein Spielzimmer und ein Außenspielplatz zur Verfügung. Die Caritas ist mit drei Mitarbeitern in der Einrichtung tätig, wobei zwei in einer Lernwerkstatt für Kinder im Alter von sechs bis 17 Jahren arbeiten und ein weiterer Mitarbeiter für die Asylverfahrensberatung zuständig ist.

Zur Betreuung gehört auch ein Rückkehrerzentrum, in dem Menschen beraten werden, die freiwillig in ihre Heimatländer zurückkehren möchten. Die Ausländerbehörde des Landkreises Stendal ist direkt vor Ort vertreten und unter anderem für die Auszahlung des „Taschengeldes“ für bis zu 300 Personen zuständig. Das Essen wird in Containern bereitgestellt, und auch der Landkreis ist vorübergehend in Containern untergebracht, voraussichtlich für anderthalb Jahre.

Beim Tag der offenen Tür zeigte sich ein eher geringes Interesse, mit 85 Teilnehmern, hauptsächlich Lokalpolitikern und einigen Landtagsabgeordneten. Einige Besucher äußerten Überraschung darüber, dass auch eine medizinische Versorgung auf dem Gelände vorgesehen ist. Es wurde angemerkt, dass in Havelberg Schwierigkeiten bestehen, ein medizinisches Versorgungszentrum aufzubauen, während hier vor Ort ein Arzt geplant ist. Es gab zudem Kritik an mangelnder Transparenz bezüglich der laufenden Kosten, was dazu führte, dass bereits eine Anfrage im Landtag gestellt wurde.

Gesundheit News Telegram-Kanal

Lebt in Albersdorf und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"