Dieser Werbeplatz kostet nur 20€ pro Monat. Jetzt buchen!
Sachsen-AnhaltSport

DFL dank DAZN: TV-Geld sorgt für Erleichterung in Berliner Fußballvereinen

DAZN zahlt TV-Geld-Rate an Fußball-Bundesliga: Hintergründe zur verzögerten Auszahlung und Auswirkungen auf die Vereine

Die Vereine der 1. und 2. Fußball-Bundesliga können aufatmen, da der Internet-Sportsender DAZN die fällige Rate des TV-Geldes an die Deutsche Fußball Liga (DFL) überwiesen hat. Diese Zahlung betrifft die Mai-Rate in Höhe von rund 25 Millionen Euro, die von den Clubs dringend erwartet wurde. Zuvor waren die Vereine über ausbleibende Zahlungen von insgesamt etwa 80 Millionen Euro informiert worden, was zu finanziellen Engpässen führte.

Die DFL kündigte an, dass die Auskehrungsrate für Juni 2024 von ursprünglich 127 Millionen Euro auf 47 Millionen Euro reduziert wird. Die versprochenen Zahlungen sollen zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen, da die Partnerunternehmen ihre Verpflichtungen nicht zum vereinbarten Zeitpunkt erfüllen konnten. Dies erforderte Vereinbarungen über zeitverzögerte Zahlungen, die die Profivereine vor finanzielle Herausforderungen stellen.

Ein Großteil der fehlenden Einnahmen, etwa 50 Millionen Euro, muss von DAZN nachgezahlt werden. Die ausstehenden Raten für März und April sollen am Ende des Jahres beglichen werden. Weitere Details über eventuelle zusätzliche Schuldner neben DAZN sind derzeit nicht bekannt. Die Vereine haben ein Schreiben von der DFL-Zentrale erhalten, das die finanzielle Situation und die geplanten zukünftigen Zahlungen erläutert.

Thomas Müller

Lebt in Albersdorf und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"