NeunkirchenSport

TuS Mondorf auf dem Weg zum Titel-Hattrick!

Aufstiegstraum oder Abschiedsspiel? - Spannung pur beim Volleyball-Zweitligisten TuS Mondorf

Der Volleyball-Zweitligist TuS Mondorf steht kurz davor, einen Titel-Hattrick zu vollenden, da nur noch ein Sieg zum sicheren Erfolg fehlt. Mit einem knappen 3:2-Sieg gegen den Kieler TV am letzten Spieltag würde das Team den dritten Titel in Folge sichern. Sogar eine knappe Niederlage könnte ausreichen, sollte der Verfolger SV Warnemünde nicht dreifach punkten. Der Trainer des TuS, Tasos Vlasakidis, bleibt optimistisch und vertraut darauf, dass sein Team die letzte Aufgabe erfolgreich bewältigen wird.

Für Diagonalangreifer Nils Becker wird das letzte Spiel im Mondorfer Trikot sein, da er in die 1. Bundesliga zu den SWD Powervolleys Düren wechseln wird. Becker spricht von gemischten Gefühlen, da er einerseits vorfreudig auf den Wechsel ist, aber auch das Team und Umfeld in Mondorf vermissen wird. Vor zehn Jahren begann seine Karriere beim TuS, als sie noch in der Oberliga spielten, und er schätzt die Verbundenheit und Unterstützung des Teams.

Nils Becker freut sich auf die Veränderungen und ähnlichen Strukturen in Düren wie in Mondorf. Er betont den familiären Charakter und die Bedeutung der Fans und des Teams in beiden Clubs. Becker sieht die Möglichkeit, sein Spiel auf ein höheres Niveau zu bringen und ist motiviert, sein Bestes für den TuS Mondorf zu geben, bevor er weiterzieht.

Mit einem Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist der freie Redakteur und Journalist Martin Schneider ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"