NeunkirchenPolitik

Ausschluss von AfD-Politiker aus Kirchengemeinde – Generalvikar zieht Konsequenzen

Entscheidung gegen AfD: Bistum Trier entfernt Abgeordneten aus Kirchengremium

Das Bistum Trier hat den AfD-Landtagsabgeordneten Christoph Schaufer aus dem Verwaltungsrat der Pfarrgemeinde St. Marien in Neunkirchen entfernt. Diese Entscheidung folgt auf eine klare Verurteilung der AfD durch die deutschen Bischöfe im Februar. Der Generalvikar des Bistums, Ulrich von Plettenberg, betonte, dass Parteien, die rechtsextrem sind oder solche Ideologien unterstützen, für Christen kein Ort der politischen Betätigung darstellen können.

Die Erklärung des Bistums zum Ausschluss umfasst insgesamt sechs Seiten, und Pfarrer Bernd Seibel von St. Marien bedauerte, dass keine alternative Lösung gefunden werden konnte. Vor dieser Maßnahme hatte von Plettenberg erklärt, dass eine AfD-Mitgliedschaft bereits ein Statement sei und Mitglieder sich von extremen Ansichten der Partei distanzieren sollten. Da Schaufer sich jedoch nicht öffentlich von extremistischen AfD-Positionen distanziert habe, wurde er entlassen.

Die Entscheidung, den AfD-Abgeordneten zu entbinden, wurde gemäß § 8 Abs. 2 Satz 2 und 3 KVVG getroffen. Schaufer hielt an seinen hohen Ämtern in der AfD fest und wurde als öffentliches Gesicht einer Partei, die christliche Werte widerspricht, angesehen. Der Generalvikar betonte die Verantwortung der katholischen Kirche, sich gegen jegliche Form von Hass und Diskriminierung zu positionieren.

In seiner persönlichen Stellungnahme zitierte von Plettenberg den Slogan „Nie wieder ist jetzt“ und erinnerte an den Widerstand gegen den Nationalsozialismus. Er forderte dazu auf, sich gegen jegliche Form der Menschenfeindlichkeit zu stellen. Auf Bundesebene und in mehreren Bundesländern zählt die AfD zu den stärksten Parteien, wobei eine Kooperation mit anderen Parteien ausgeschlossen ist.

Mit einem Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist der freie Redakteur und Journalist Martin Schneider ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"