KulturReisenSaarlandSport

Makkabi Saarland: Neuer jüdischer Sportverein gegen Antisemitismus

Ein starkes Zeichen gegen Antisemitismus: Der neue jüdische Sportverein in Saarland

Am vergangenen Freitag wurde in Saarbrücken der jüdische Sportverein „Makkabi Saarland“ gegründet. Das Saarland ist somit das vorletzte Bundesland, in dem ein Makkabi-Ortsverein entstanden ist. Die Gründung dieses Vereins soll nicht nur sportliche Aktivitäten fördern, sondern auch ein deutliches Zeichen gegen Antisemitismus und für Toleranz setzen. Der saarländische Innen- und Sportminister Reinhold Jost ist ebenfalls dem Verein beigetreten, um seine Unterstützung zu zeigen.

Zu Beginn wird der Verein in Saarbrücken Schach und Armdrücken als Sportarten anbieten. Besonderes Augenmerk liegt auf dem Schach, das eine lange jüdische Tradition hat. Die sportlichen Aktivitäten des Vereins werden in der Synagogengemeinde Saar stattfinden, um eine enge Verbindung zur jüdischen Kultur zu pflegen.

Makkabi Deutschland, der größte jüdische Sportverband in Deutschland, fungiert als Dachverband für deutsch-jüdische Sportvereine. Mit bundesweit 40 Ortsvereinen und über 7000 Mitgliedern spielt Makkabi Deutschland eine bedeutende Rolle in der Förderung des jüdischen Sports und der Integration durch sportliche Aktivitäten. Die Gründung des Vereins „Makkabi Saarland“ ist ein weiterer Schritt, um die Vielfalt im Sport zu fördern und ein starkes Signal gegen jegliche Form von Diskriminierung zu setzen.

Kultur News Telegram-Kanal

Andreas Weber ist ein renommierter Redakteur und Journalist, der seit über 25 Jahren im Saarland lebt und arbeitet. Er absolvierte sein Studium der Journalistik an der Universität des Saarlandes und hat in seiner langjährigen Karriere für verschiedene regionale und überregionale Medien tätig gewesen. Als Mitglied des Deutschen Journalisten-Verbands hat Andreas mehrere Preise für seine investigative Berichterstattung und scharfsinnigen Analysen erhalten. Sein profundes Verständnis der politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Verhältnisse im Saarland macht ihn zu einer angesehenen Stimme in der regionalen Medienlandschaft. In seiner Freizeit ist Andreas ein engagierter Naturschützer und nimmt aktiv an verschiedenen sozialen Projekten teil, was seine enge Verbindung zum Saarland unterstreicht.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"