KulturPolitikSaarlandUmweltWissenschaft

Junge Menschen engagieren sich für gemeinnützige Projekte – Aktion startet im Saarland

72 Stunden für eine bessere Welt: Einsatz für eine nachhaltige Zukunft

Bei der Aktion „72 Stunden für eine bessere Welt“ beteiligen sich bundesweit mehr als 100.000 junge Menschen in über 2600 Gruppen, darunter auch 23 Aktionsgruppen im Saarland. Die Projekte, an denen sie arbeiten, drehen sich um Themen wie Ökologie, Demokratie und Inklusion. Die Teilnehmer engagieren sich mit Enthusiasmus für Menschen in Not und packen dort an, wo sonst Unterstützung fehlt.

Unter dem Motto „Do it“ setzen einige Teilnehmer bereits geplante Projekte um, während eine andere Gruppe namens „Get it“ erst bei der Auftaktveranstaltung erfährt, welcher gemeinnützigen Herausforderung sie sich stellen wird. Innerhalb von 72 Stunden haben die Gruppen dann Zeit, ihre Ziele zu erreichen.

Für Unterstützung und Hilfe bei den Projekten steht die Aktionszentrale bei SR 1 bereit. Unter der Hotline 0681 – 602 – 1072 können sowohl Hilfe suchende Personen als auch Unterstützer sich melden. Das SR 1 Programm wird über ausgewählte Projekte berichten und auch Materialien wie Holzbretter, Muttererde oder Teichfolie werden benötigt, wobei jeder, der etwas beitragen kann, dazu eingeladen ist, sich zu beteiligen.

Die Aktion startet am Donnerstag in der Fußgängerzone in St. Ingbert und läuft bis zum Sonntag. Die Teilnehmer setzen sich mit Herzblut für ihre Projekte ein, um einen Beitrag zu einer besseren Welt zu leisten. Die Veranstaltung wird auch Thema in den Sendungen von SR 1 ab dem 15. April 2024 sein.

Kultur News Telegram-Kanal

Andreas Weber ist ein renommierter Redakteur und Journalist, der seit über 25 Jahren im Saarland lebt und arbeitet. Er absolvierte sein Studium der Journalistik an der Universität des Saarlandes und hat in seiner langjährigen Karriere für verschiedene regionale und überregionale Medien tätig gewesen. Als Mitglied des Deutschen Journalisten-Verbands hat Andreas mehrere Preise für seine investigative Berichterstattung und scharfsinnigen Analysen erhalten. Sein profundes Verständnis der politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Verhältnisse im Saarland macht ihn zu einer angesehenen Stimme in der regionalen Medienlandschaft. In seiner Freizeit ist Andreas ein engagierter Naturschützer und nimmt aktiv an verschiedenen sozialen Projekten teil, was seine enge Verbindung zum Saarland unterstreicht.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"