Dieser Werbeplatz kostet nur 20€ pro Monat. Jetzt buchen!
Saarland

Die faszinierende Reise der Lok 1: Vom Werksgelände zur Britzer Museumsbahn

Die außergewöhnliche Reise der Lokomotive 1 - Von Saarland nach Berlin

Die Neunkircher Eisenwerke AG, ehemals Gebrüder Stumm, besaßen ein umfangreiches Werkbahnnetz mit einer Spurweite von 660 mm in ihren Betriebsstätten. Bis Ende der 1960er Jahre waren dort zahlreiche schmalspurige Werkbahndampflokomotiven im Einsatz.

Im Jahr 1969 gelangte die Lokomotive 1 (Krauss 6546/1912) aus dem Saarland auf den Spielplatz Harry-Liedtke-Pfad in Rudow. In der dortigen Neubausiedlung wurde sie als Spielgerät genutzt und konnte im April 1984 fotografiert werden. Später wurde sie als Denkmallok zur Britzer Museumsbahn überführt und befindet sich derzeit Berichten zufolge auf der Insel Rügen.

Es ist bemerkenswert, wie historische Dampflokomotiven wie die Lok 1 eine zweite Lebensdauer als Denkmallok haben können und somit das kulturelle Erbe für zukünftige Generationen bewahrt wird. Die Entwicklung und Erhaltung dieses Erbes sind wichtige Aspekte, um die Geschichte und den Fortschritt der Eisenbahntechnologie zu dokumentieren und zu würdigen.

Andreas Weber

Andreas Weber ist ein renommierter Redakteur und Journalist, der seit über 25 Jahren im Saarland lebt und arbeitet. Er absolvierte sein Studium der Journalistik an der Universität des Saarlandes und hat in seiner langjährigen Karriere für verschiedene regionale und überregionale Medien tätig gewesen. Als Mitglied des Deutschen Journalisten-Verbands hat Andreas mehrere Preise für seine investigative Berichterstattung und scharfsinnigen Analysen erhalten. Sein profundes Verständnis der politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Verhältnisse im Saarland macht ihn zu einer angesehenen Stimme in der regionalen Medienlandschaft. In seiner Freizeit ist Andreas ein engagierter Naturschützer und nimmt aktiv an verschiedenen sozialen Projekten teil, was seine enge Verbindung zum Saarland unterstreicht.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"