Kriminalität und JustizWesterwaldkreis

Aktuelle Warnmeldung: Falsche Polizeibeamte in Nistertal

Vorsicht vor kriminellen Machenschaften: Falsche Polizeibeamte im Nistertal auf dem Vormarsch

Die Polizeidirektion Montabaur veröffentlichte eine Warnmeldung vor falschen Polizeibeamten im Bereich 57647 Nistertal. Am Abend des 16.04.2024 wurden zahlreiche Anrufe von betrügerischen „Falschen Polizeibeamten“ gemeldet. Diese Betrüger versuchten durch die bekannte Masche an Bargeld oder andere Wertgegenstände zu gelangen. Sie täuschten einen Einbruch in der Nachbarschaft vor, gefolgt von der Festnahme von Tatverdächtigen und dem Hinweis auf einen möglichen bevorstehenden Einbruch bei den angerufenen Personen. Die Polizeiinspektion Hachenburg warnte eindringlich vor solchen Betrugsmaschen und riet dazu, sofort aufzulegen, da die Polizei niemals Bargeld, Überweisungen oder Wertgegenstände über Telefonanrufe anfordern würde.

Die Polizeidirektion Montabaur gab bekannt, dass diese Warnmeldung am 17.04.2024 um 04:00 Uhr übermittelt wurde. Bei Fragen oder Hinweisen im Zusammenhang mit diesen betrügerischen Anrufen forderten sie die Bürger auf, sich an die Polizeiinspektion Hachenburg unter der Telefonnummer 02662-9558-0 oder per E-Mail an pihachenburg@polizei.rlp.de zu wenden.

In Bezug auf die Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstählen im Westerwaldkreis wurde erwähnt, dass einfacher Diebstahl in Deutschland mit bis zu fünf Jahren Gefängnis bestraft werden kann. Im Jahr 2022 gab es etwa 1,8 Millionen Diebstähle, was einem Anstieg von 20,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entsprach. Etwa drei von zehn Diebstählen wurden aufgeklärt, wobei Ladendiebstähle in 89,8 Prozent der Fälle aufgeklärt wurden. Es wurde betont, dass sich die Aufklärungsrate je nach Diebstahlart unterscheidet und nicht alle Diebstähle gemeldet werden.

Die Bevölkerung von Nistertal wurde aufgefordert, besonders vorsichtig bei Anrufen vermeintlicher Polizeibeamter zu sein und bei verdächtigen Vorgängen umgehend die örtliche Polizei zu informieren. Es wird empfohlen, keinerlei persönliche Informationen preiszugeben oder auf Geldforderungen am Telefon einzugehen.

Kriminalität & Justiz News Telegram-Kanal Kriminalität & Justiz News Reddit Forum

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"