KulturProminentReisenSpeyer

Internationales Künstlerresidenzprogramm SchUM – Artist in Residence: Neue Stipendiaten ausgewählt

Vielfältige Perspektiven auf das jüdische Erbe: Künstler in Residence schaffen neue Verbindungen

Nach dem erfolgreichen Start des Stipendienprogramms „SchUM – Artist in Residence“ im Jahr 2022 haben die Städte Speyer, Worms und Mainz erneut internationale Künstlerinnen und Künstler eingeladen, sich mit der jüdischen Tradition am Rhein künstlerisch auseinanderzusetzen. Das Residenzprogramm deckt verschiedene künstlerische Arbeitsfelder ab, darunter Bildende Kunst, Musik, Literatur, Theater, Film/Medien, Architektur und Design. Die Initiative erwartet Projekte, die das Erbe der SchUM-Gemeinden in den Bereichen Religion, Kultur, Geist und Architektur reflektieren und öffentlich präsentiert werden können.

Eine hochkarätige Jury wählte drei Künstler aus mehr als 100 Bewerbern aus, um jeweils für sechs Wochen im Zeitraum von August und September 2024 in einer der drei Städte zu arbeiten. Zu den ausgewählten Künstlern gehören der Musiker Yotam Schlezinger aus Israel, die Videokünstlerin Janet Grau aus den USA und der bildende Künstler Bence Illyes aus Ungarn.

Der Stipendiat in Speyer, Bence Illyes aus Ungarn, wird gemeinsam mit der Designerin Judit Borsi an einem künstlerischen Projekt arbeiten, das sich mit den visuellen Symbolen von SchUM beschäftigt. Ihr Vorhaben umfasst die Verarbeitung dieser Symbole in Linolschnitten und in einem elektronischen Magazin.

In Mainz wird Yotam Schlezinger eine Klanginstallation auf der Basis historischer Gesangsaufnahmen von Kantoren an einem bedeutenden historischen Ort in einer der SchUM-Städte realisieren. Schlezinger, Musiker, Komponist und Sound Designer, plant, die Installation unter anderem unter Verwendung von Tonbandschlaufen umzusetzen.

Janet Grau, Stipendiatin in Worms, arbeitet in ihren interdisziplinären Performance-Projekten an der Schnittstelle von Kunst und Engagement. Sie wird in Worms ein Video konzipieren, das auf der Gedenkrede des Rabbi Eleazar ben Judah von Worms für seine Frau Dulcea basiert, die 1196 bei einem Pogrom getötet wurde. Diese Arbeit soll auch die Thematik der Situation von Frauen im Mittelalter und heute reflektieren.

Kultur News Telegram-Kanal

Mit einem Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist der freie Redakteur und Journalist Martin Schneider ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"