Mayen-KoblenzReisen

Neue Stücke und alte Klassiker: Mayener Kulturausschuss wählt für 2025

Vielfältige Spielstätten und Kooperationen: Die Zukunft der Burgfestspiele Mayen

Für die Spielzeit 2025 hat der Kulturausschuss in Mayen folgende Stücke befürwortet. Unter anderem wird „Ladies Night“ aufgeführt, eine Revue, die bereits 2009 unter Peter Nüesch in Mayen gespielt wurde und damals einen großen Erfolg mit fast 6000 Zuschauern verzeichnen konnte. Das Stück handelt von sechs Männern, die sich als Stripper versuchen, da sie keine guten Jobs finden.

Ein weiteres Stück, das für die kommende Spielzeit vorgesehen ist, trägt den Titel „Titanic – große Gefühle für schöne Menschen“. Diese Inszenierung für die kleine Bühne erzählt die Geschichte von zwei Frauen an der Bar, die nach dem Hören eines Liedes die Handlung des Films „Titanic“ nachspielen.

Zudem wird „Die verrückte Geschichte von Mayen“ aufgeführt, ein neues Stück der Bürgerbühne, die mit „Zuckertoni“ bereits eine Legende geschaffen hat. Das Ensemble unter der Leitung von Werner Blasweiler arbeitet gemeinsam an der Entwicklung dieses Stückes.

Des Weiteren steht das Stück „Bienen“ auf dem Programm, bei dem es um starke Frauen geht, die eine Firma leiten, während Männer eher in der zweiten Reihe agieren. Ein interessanter Ansatz, der sicherlich für Gesprächsstoff sorgen wird.

Zu guter Letzt wird „Das kleine Gespenst“, ein Klassiker der Kinderliteratur, aufgeführt. Dieses Familienstück beleuchtet die Abenteuer eines Gespenstes auf Burg Eulenstein, das allerhand Turbulentes erlebt. Es verspricht ein unterhaltsamer Abend für die ganze Familie zu werden.

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"