Mainz

Verkehrsstörung am Mainzer Ring: Tunnel gesperrt und Schranke beschädigt

Tunnelsperrung aufgrund eines Brandalarms – Zeugenaufruf

Verkehrsbehinderungen durch Tunnelsperrung

Am Mittwoch, den 10. Juli 2024 ereignete sich um 14:58 Uhr ein Vorfall, der zu einer Sperrung des Hechtsheimer Tunnels auf der Autobahn BAB 60 in beide Fahrtrichtungen führte. Diese Maßnahme führte zu Verkehrsbehinderungen im gesamten Mainzer Ring.

Tunnelschranken verhindern Weiterfahrt

Nachdem ein Fehlalarm festgestellt und durch die Berufsfeuerwehr Mainz und die Autobahnmeisterei Heidesheim freigegeben wurde, konnte der Tunnel um 15:46 Uhr wieder geöffnet werden. Während der Sperrung schlossen sich die Tunnelschranken automatisch, um die Weiter- oder Durchfahrt von Verkehrsteilnehmern zu verhindern.

Zeu­genaufruf nach Beschädigung der Schranke

Leider kam es in Fahrtrichtung Bingen zu einem Vorfall, bei dem eine Sattelzugmaschine die rechtsseitige Schranke beschädigte. Die Sattelzugmaschine stieß mit der sich schließenden Schranke zusammen, beschädigte sie und verließ dann die Unfallstelle unerlaubt. Zeugen, die Hinweise zum Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiautobahnstation Heidesheim in Verbindung zu setzen.

Polizei sucht nach Zeugen

Die Polizeiautobahnstation Heidesheim bittet dringend um Unterstützung bei der Aufklärung dieses Vorfalls. Hinweise werden unter der Telefonnummer 06132 950-0 entgegengenommen. Jeder Hinweis kann wichtig sein, um den Verursacher zu ermitteln und weitere Zwischenfälle zu verhindern.

Analysierte Quellen, die diese Meldung bestätigen: 3
Analysierte Kommentare in sozialen Medien: 139
Analysierte Forenbeiträge: 67

Mit einem Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist der freie Redakteur und Journalist Martin Schneider ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"