Mainz-Bingen

LEA-Anträge 2024: Jetzt noch schnell stellen!

"Neue Richtlinien und Hilfestellungen für Agrarförderungsanträge in Mainz-Bingen"

Der 15. Mai ist die entscheidende Frist für landwirtschaftliche Betriebe, die Agrarförderung beantragen möchten. Anträge können über das digitale Portal „Landwirtschaftlicher Elektronischer Antrag“ (LEA) gestellt werden. Es wird darauf hingewiesen, dass die Zugangsdaten aus dem Jahr 2023 weiterhin gültig sind, daher ist kein erneuter Versand von Passwörtern erforderlich. Neue Antragsteller können sich an die Mitarbeiter der Landwirtschaftsabteilung in der Kreisverwaltung Mainz-Bingen wenden.

Auch Betriebe, die im Vorjahr keinen Antrag gestellt haben und mehr als einen Hektar Fläche bewirtschaften, haben die Möglichkeit, in diesem Jahr einen Antrag zu stellen. Es wird speziell auf die geänderten Bestimmungen für GLÖZ 8 hingewiesen. Ackerbaubetriebe, die unsicher sind, ob sie den Vorgaben entsprechen, können sich an die Beratungsstellen DLR in Oppenheim und DLR in Bad Kreuznach wenden.

Für weitere Fragen und Auskünfte stehen die Mitarbeiter der Landwirtschaftsabteilung in der Kreisverwaltung Mainz-Bingen unter den Durchwahlnummern 06132-787-4120 bis 4127 zur Verfügung. Es ist ratsam, frühzeitig alle erforderlichen Informationen zusammenzustellen und den Antrag rechtzeitig vor dem 15. Mai einzureichen, um von der Agrarförderung profitieren zu können.

Mit einem Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist der freie Redakteur und Journalist Martin Schneider ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"