KoblenzKriminalität und JustizWetter und Natur

Sturmböen und Zugausfälle: Unwetter sorgt für Chaos

Folgen für Reisende und Pendler: Bahnverkehr eingeschränkt

Nach einem vielerorts sonnigen Wochenende wird sich das Wetter am Abend stürmisch entwickeln. Der Deutsche Wetterdienst warnte vor vermehrten Sturmböen, vereinzelt auch schweren Sturmböen, vor allem im Westen und Nordwesten Deutschlands sowie später auch in der Mitte und im Osten des Landes. Diese Unwetterlage ist auf die Kaltfront eines Tiefs zurückzuführen, das von Schottland bis nach Süddänemark zieht.

Die Auswirkungen des Unwetters sind auch auf den Bahnverkehr spürbar. Die Deutsche Bahn meldete Beeinträchtigungen im Zug-Fernverkehr, insbesondere in der Mitte Deutschlands. Einzelne Strecken sind gesperrt, was zu Umleitungen und Verspätungen führt. Eine Sperrung am Frankfurter Hauptbahnhof und Unwetterschäden im Raum Würzburg sind zu verzeichnen. Die betroffenen Gebiete sind Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen.

Des Weiteren kam es zu Schäden an Strom- und Telefonleitungen, sowie zu umgestürzten Bäumen und beschädigten Autos in verschiedenen Regionen Deutschlands. In Bottrop wurde eine 19-Jährige auf dem Heimweg von der Arbeit von einem umfallenden Baum verletzt, während im Rhein-Neckar-Raum und in Hessen die Feuerwehren zahlreiche Einsätze aufgrund der Sturmböen verzeichnen mussten. In Rheinland-Pfalz meldete die Polizei zehn beschädigte Fahrzeuge durch herabstürzende Bäume und andere Gegenstände.

Für den nächsten Tag wird weiterhin ungemütliches Wetter vorhergesagt. Es soll örtlich Dauerregen geben, mit leichtem Schneefall oberhalb von 1000 Metern im Süden. Des Weiteren besteht die Möglichkeit von örtlich glatten Straßen oberhalb von 800 Metern am Dienstagmorgen, bei Höchstwerten zwischen sieben und dreizehn Grad.

Kriminalität & Justiz News Telegram-KanalKoblenz News Telegram-Kanal Kriminalität & Justiz News Reddit Forum

Mit einem Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist der freie Redakteur und Journalist Martin Schneider ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"