KoblenzSport

Kevin Großkreutz dementiert Wechselgerüchte

Kevin Großkreutz und sein möglicher Wechsel: Die Wahrheit hinter den Gerüchten.

Kevin Großkreutz, ein ehemaliger Nationalspieler, hat Gerüchte über einen Wechsel zum Verein Cosmos Koblenz entschieden dementiert. Aktuell spielt er für Wacker Obercastrop in der Westfalenliga und seine Zukunft über die laufende Saison hinaus ist noch unklar. Die Wechselmeldung, die auf dem Fußballportal Fupa erschien, sorgte für Aufsehen, da sie behauptete, dass Großkreutz den Oberliga-Verein Cosmos Koblenz im Sommer beitreten würde.

Björn Brinkmann, der gemeinsam mit Zouhair Allali das Training bei Wacker Obercastrop leitet, wusste nichts von einem möglichen Wechsel Großkreutz‘. Er betonte, dass er und Großkreutz ein gutes Verhältnis haben und dass ihm Großkreutz mit Sicherheit von einem Wechsel erzählt hätte, was bisher nicht geschehen ist.

Großkreutz selbst hat auch das Gerücht öffentlich dementiert und betont, dass an den Wechselgerüchten nichts dran ist. Er plant seine Zukunft derzeit bei Wacker und befindet sich noch in Gesprächen bezüglich der kommenden Saison. Auch Cosmos Koblenz hat die Meldung über den angeblichen Wechsel von Großkreutz klar verneint und erklärt, dass sie selbst nur aus der Lokalzeitung von dem Transfer erfahren haben.

Als Tabellendritter in der Westfalenliga strebt Großkreutz mit Wacker Obercastrop weiterhin den Aufstieg in die Oberliga an. Obwohl das Unentschieden gegen den FC Iserlohn einen kleinen Rückschritt bedeutete, beträgt der Rückstand auf den Tabellenführer Concordia Wiemelhausen nur vier Punkte bei noch sechs ausstehenden Spielen. In der nächsten Aufgabe trifft Wacker Obercastrop auf den abstiegsbedrohten Hombrucher SV.

Koblenz News Telegram-Kanal

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"