BildungKriminalität und JustizKulturRheinland-Pfalz

Kinderpornografie im Netz: LKA Rheinland-Pfalz warnt vor Weiterleitung

Kinder schützen, Täter stoppen: Informationswebseminar des LKA Rheinland-Pfalz

Das Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz organisiert eine Onlineveranstaltung zum Thema „Sexueller Missbrauch an Kindern im digitalen Raum“. Immer häufiger werden Kinder und Jugendliche mit kinderpornografischen Inhalten konfrontiert, die leichtfertig über das Internet, Social Media und Messenger-Dienste geteilt werden. Viele sind sich nicht bewusst, dass nicht nur das Herstellen, Erwerben und Besitzen von Kinder- und Jugendpornografie strafbar ist, sondern auch das Weiterleiten und Verbreiten solcher Inhalte.

Das Webseminar richtet sich an Eltern, pädagogische Fachkräfte, Behörden sowie Personen in Ausbildung im Bereich Bildung und Erziehung. Das Ziel ist es, die Sensibilisierung der Bevölkerung für sexuelle Gewalt an Minderjährigen im analogen und digitalen Raum zu fördern und Unterstützung in dieser herausfordernden Thematik zu bieten. Insbesondere im Umgang mit Kinderpornografie benötigen Fachkräfte und Eltern klare Handlungsempfehlungen, um nicht unwissentlich strafbar zu werden.

Die Veranstaltung wird einen Schwerpunkt auf das Informations- und Beratungsangebot der Polizei zum Thema „Kinder- und Jugendpornografie“ legen. Interessierte können sich kostenlos über den bereitgestellten Link für das Webseminar anmelden. Die Präventionsexpertin Carina Kneip betont die Bedeutung der Hinweisbereitschaft und Handlungssicherheit im Umgang mit dieser sensiblen Thematik. Rückfragen können an die Pressestelle des Landeskriminalamts Rheinland-Pfalz gerichtet werden.

Lebt in Steenfeld und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"