Bernkastel-WittlichReisen

Naturpark Saar-Hunsrück: Fördergelder für Naturschutzprojekte

Fördermittel für Naturpark Saar-Hunsrück - Einblicke in nachhaltige Projekte

Der Naturpark Saar-Hunsrück erfüllt eine Vielzahl wichtiger Aufgaben, darunter den Schutz der Natur, die Förderung nachhaltigen Tourismus, die Vermittlung von Wissen und die Weiterentwicklung der Region. Um die Verantwortlichen vor Ort zu unterstützen, wurden Fördermittel des Landes durch die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord bewilligt und ausgezahlt. Der Naturpark erstreckt sich über Teile der Landkreise Bernkastel-Wittlich, Birkenfeld und Trier-Saarburg in Rheinland-Pfalz und umfasst eine Fläche von mehr als 2.000 Quadratkilometern, die bis ins Saarland reicht. Durch die Förderung mit über 230.000 Euro im Jahr 2023 durch die SGD Nord wird der Naturpark in seinem Bestreben unterstützt, Mensch und Natur in Einklang zu bringen.

Ein Teil der Fördermittel wird für die Renaturierung eines Steinbruchs in Schauren (Landkreis Birkenfeld) verwendet. Der Steinbruch war zugewachsen, was dazu führte, dass die typischen Merkmale wie Nährstoffarmut und sonnige Flächen verloren gingen. Um den Lebensraum bestimmter Tiere und Pflanzen wie Eidechsen, Nattern und Blindschleichen zu sichern, wurde der Bewuchs des Steinbruchs ausgedünnt und eine Blühfläche eingerichtet, die Faltern zugutekommen soll. Weiteres Geld fließt in die Instandsetzung des „Knüppeldamms“, eines Holzstegs, der über ein Quellmoor in Kell am See führt. Die Erneuerung des Stegs trägt nicht nur zur Sicherheit der Wanderer bei, sondern schützt auch das wertvolle Biotop.

Ein weiteres Projekt zielt darauf ab, die gefährdete Arnika-Pflanze zu erhalten und zu vermehren. Arnika wird vor allem als Heilmittel genutzt und gehört zu den gefährdeten Arten in Rheinland-Pfalz und Deutschland. Durch Schutzmaßnahmen und die Ansiedlung neuer Pflanzen wird versucht, den Bestand von Arnika zu sichern und auszubauen. Neben dem Naturpark Saar-Hunsrück gibt es sechs weitere Naturparke in Rheinland-Pfalz und über 100 Naturparke in Deutschland, die insgesamt rund 28 Prozent der Landesfläche abdecken.

Bernkastel-Wittlich News Telegram-Kanal

Mit einem Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist der freie Redakteur und Journalist Martin Schneider ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"