DeutschlandLeipzigMünsterWirtschaft

Rechtsschutzversicherer steigern Bruttobeiträge um fast ein Fünftel in Sechsjahressicht

Die spannende Entwicklung der erfolgreichsten Rechtsschutzversicherer

In den letzten sechs Jahren haben die Rechtsschutzversicherer ihre gebuchten Bruttobeiträge um fast 20 Prozent gesteigert. Besonders auffällig war das starke Wachstum der Itzehoer, die ihr Prämienvolumen fast verachtfacht hat, hauptsächlich aufgrund von Fusionen. Ebenfalls überdurchschnittlich zulegen konnten die Auxilia und die DEVK, die jeweils etwa doppelt so stark wie der Markt gewachsen sind.

Laut dem „Branchenmonitor 2017-2022: Rechtsschutzversicherung“ von V.E.R.S. Leipzig ist das Prämienaufkommen in der Rechtsschutzversicherung in den letzten Jahren deutlich angestiegen. Daten des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) zeigen, dass das Plus auf Zehnjahressicht fast 40 Prozent beträgt. Insbesondere im Jahr 2016 verzeichnete die Branche mit knapp sechs Prozent den stärksten Anstieg.

Einige der größten Rechtsschutzversicherer wuchsen jedoch schwächer als der Markt. Die Neue Rechtsschutz-Versicherungsgesellschaft AG (NRV) verzeichnete zwischen 2017 und 2022 sogar einen Rückgang im Prämienvolumen. Andererseits konnten acht der aufgelisteten Gesellschaften ihre Umsätze um mehr als ein Viertel steigern.

Die Itzehoer Versicherung/Brandgilde von 1691 VVaG verzeichnete das stärkste Wachstum, indem sie ihr Prämienvolumen fast verachtfacht hat. Dieser Anstieg war hauptsächlich auf den Kauf der Rechtsschutzsparte der Alten Leipziger Versicherung AG zurückzuführen. Ähnlich beeindruckend waren die Wachstumsraten der Auxilia und der DEVK, die kontinuierlich zugelegt haben, trotz einer nachlassenden Wachstumsdynamik.

Weitere Anbieter mit hohen Wachstumsraten waren die Arag SE, der LVM Landwirtschaftlicher Versicherungsverein Münster a.G. und die Debeka Allgemeine Versicherung AG, die alle ihre Umsätze um etwa 30 Prozent steigern konnten. Auch die Örag Rechtsschutzversicherungs-AG und die Württembergische Versicherung AG erzielten ein Wachstum von einem Viertel im Vergleich zu 2017.

Nordrhein-Westfalen News Twitter-Kanal Sachsen News Twitter-Kanal

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"