Rhein-Sieg-Kreis

Schwerer Unfall in Siegburg – Auto kollidiert mit Linienbus

Folgen des Unfalls und Verkehrseinschränkungen in Siegburg

Am frühen Donnerstagmorgen kam es in Siegburg zu einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Linienbus, wobei zwei Personen verletzt wurden. Der Unfall ereignete sich gegen 6:50 Uhr an der Ecke Weierstraße/Aulgasse im Rhein-Sieg-Kreis. Unter den Verletzten befand sich auch ein Fahrgast des Linienbusses.

Der 19-jährige Fahrer eines Nissan war auf der Aulgasse in Richtung Siegburg unterwegs, als er an der Kreuzung links abbiegen wollte und dabei mit dem Linienbus kollidierte. Sowohl der Autofahrer als auch ein Fahrgast wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Aufgrund des Unfalls musste die Kreuzung Weierstraße/Aulgasse vorübergehend in alle Richtungen gesperrt werden. Sowohl der Linienbus als auch der Nissan wurden abgeschleppt.

Die Rhein-Sieg-Verkehrsgesellschaft gab bekannt, dass es infolge des Unfalls zu Verspätungen auf allen Linien kam, die den Siegburger Bahnhof anfahren. Es wird daher empfohlen, sich auf mögliche Verzögerungen bei der Anreise einzustellen. Im März ereignete sich in Bonn ein ähnlicher schwerer Unfall, als ein Auto regelwidrig abbog und mit einer SWB-Bahn kollidierte.

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"