Rhein-Sieg-Kreis

Neuer Busbahnhof in Windeck offiziell eröffnet

Neuer Glanz und moderne Annehmlichkeiten: Der umgebaute Busbahnhof in Windeck-Schladern

Vor zwölf Jahren wurde das Bahnhofsgebäude in Schladern saniert und eröffnet. Nun, nachdem die Umbauarbeiten am Busbahnhof abgeschlossen sind, bietet auch die Fläche neben dem Bahnhof ein ansprechendes Ambiente. Die neuen Bussteige sind nun parallel zum Bahnsteig ausgerichtet, was ein bequemes Umsteigen für die Fahrgäste ermöglicht, da sie keine Fahrspur mehr überqueren müssen, um zwischen Bus und Zug zu wechseln. Alles ist barrierefrei zugänglich.

Um die Aufenthaltsqualität zu verbessern, wurden Sitzbänke und eine Trinkwassersäule installiert. Ein Toiletten-Kubus steht ebenfalls zur Verfügung, ebenso wie Anlehnbügel für Fahrräder. Die bisherige graue Fläche wurde durch helle Betonplatten ersetzt, was zu einer angenehmen Atmosphäre beiträgt. Trotz des noch nicht vollständig abgeschlossenen Ausbaus zu einer Mobilstation für 1,75 Millionen Euro, sind bereits drei neue Fahrgastunterstände mit begrünten Dächern vorhanden.

Die geplante Installation einer digitalen Informationstafel für Busfahrgäste sowie Schnellladesäulen für E-Autos stehen noch aus. Zukünftig sollen Reisende auch Leihräder nutzen können und Carsharing-Dienste angeboten werden. Der Bau eines Parkhauses neben dem Busbahnhof hingegen steht noch aus, da er mit der kommunalen Wärmeplanung in Verbindung steht und überplant werden muss. Der örtliche Bürgerverein sorgte bei der Eröffnungsfeier für etwas Unterhaltung, indem sie einen Steckbrief von Gunter Volkmer aus Schladern veröffentlichten, der über das Projekt schmunzeln konnte.

Mit einem Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist der freie Redakteur und Journalist Martin Schneider ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"