Rhein-Sieg-Kreis

Hochspannungsmast in Niederkassel: Westnetz startet Bauarbeiten

Innovative Bauarbeiten für die Erweiterung des Stromnetzes in Niederkassel-Ort und Ranzel

Die Westnetz GmbH, ein Verteilnetzbetreiber, hat im vergangenen Jahr in den Ortschaften Niederkassel-Ort und Ranzel mit den Tiefbauarbeiten für ein neues Hochspannungs-Erdkabel entlang der L269n begonnen. Nun finden seit einigen Wochen weitere Arbeiten für den Bau eines neuen Hochspannungsmastes inklusive der erforderlichen Maßnahmen an den Freileitungen statt. Die Stadtverwaltung hat sich bei der Westnetz GmbH über den Fortschritt und die Hintergründe der Arbeiten erkundigt.

Das Hauptziel der Baumaßnahme besteht darin, die Kapazität des Stromnetzes im Rhein-Sieg-Kreis zu erhöhen, um dem steigenden Strombedarf in der Region auch zukünftig gerecht werden zu können. Ein großer Teil der notwendigen Erdkabel entlang der L269n wurde bereits verlegt, und die Arbeiten zum Bau eines neuen Kabelaufführungsmastes im Bereich des Ubierweges und der L269n haben begonnen. Der 30 Meter hohe Kabelaufführungsmast wird nach Fertigstellung ein etwas anderes Aussehen als die anderen Masten haben und wird sechs Leerrohre enthalten, durch die die Kabel an der Seite des Mastes in die Höhe geführt werden.

Zurzeit werden weitere Schutzgerüste entlang der Strecke zwischen Rheidt und Niederkassel installiert, um die Freileitungen zu sichern. Während der Bauarbeiten wird kein Strom durch die Freileitungen fließen. Zur Reduzierung von möglichen Verunreinigungen aufgrund von Baufahrzeugen wurde die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf der L269n in diesem Bereich auf 50 km/h begrenzt.

Parallel dazu gehen die Arbeiten zur Verlegung des Hochspannungserdkabels weiter. Die Leerrohre, durch die die Erdkabel später geführt werden sollen, sind größtenteils verlegt, und als nächster Schritt werden die Erdkabel in die Leerrohre eingezogen. Westnetz plant, das neue Hochspannungserdkabel voraussichtlich im September 2024 in Betrieb nehmen zu können. Die Westnetz GmbH und die beteiligten Partnerunternehmen setzen sich intensiv dafür ein, die Auswirkungen der Bauarbeiten auf die Öffentlichkeit so gering wie möglich zu halten.

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"