Rhein-Erft-KreisWirtschaft

Verdi ruft zu weiteren Streiks im Nahverkehr in NRW auf

Gewerkschaft plant weitere Streiks im Nahverkehr - Was steckt dahinter?

Die Gewerkschaft Verdi hat für Dienstag weitere ganztägige Streiks im Nahverkehr bestimmter Städte und Regionen in Nordrhein-Westfalen angekündigt. Betroffen sind ausgewählte Betriebshöfe in Geilenkirchen (Westverkehr), im Rhein-Erft-Kreis (REVG), Mönchengladbach und Viersen (NEW Mobil), Gelsenkirchen (Bogestra), Essen (Ruhrbahn), Lüdenscheid und Plettenberg (MVG), Bielefeld (Mobiel) und Gütersloh (Stadtbus Gütersloh). Diese „Wirkungsstreiks“ sollen den Druck auf die Arbeitgeber aufrechterhalten, wie Verdi mitteilte. Ausfälle und Verspätungen im Bus- und Straßenbahnverkehr sind zu erwarten.

Die vierte Verhandlungsrunde zwischen Verdi NRW und dem kommunalen Arbeitgeberverband KAV NRW hat bisher zu keinem aktuellen Stand geführt. Die Streiks werden somit vorerst fortgesetzt. Am Montag haben Streiks in den Betriebshöfen der kommunalen Verkehrsbetriebe von Krefeld, Düsseldorf und Bochum vor allem im Busverkehr zu Unterbrechungen geführt. Der zentrale Busbetriebshof der Bogestra in Bochum wurde bestreikt, was den Busverkehr fast zum Erliegen brachte.

Der Tarifkonflikt betrifft etwa 30.000 Beschäftigte in den kommunalen Verkehrsbetrieben und dreht sich hauptsächlich um die Arbeitsbedingungen. Verdi fordert zusätzliche freie Tage zur Entlastung des Personals und zur Attraktivitätssteigerung der Berufe. Die nadelstichartigen Streiks richten sich nicht gegen die Fahrgäste, sondern gegen die Unternehmen, betonte Verdi-Verhandlungsführer Heinz Rech. Die Unternehmen weisen auf eine Gehaltserhöhung zum 1. März und eine angespannte wirtschaftliche Lage hin.

Trotz eines neuen Angebots der Arbeitgeberseite mit bis zu vier zusätzlichen freien Tagen für bestimmte Beschäftigtengruppen, wird weiterhin verhandelt. Im Februar und März hatte Verdi bereits mit Warnstreiks den öffentlichen Nahverkehr in NRW weitgehend lahmgelegt.

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"