KulturPaderbornPolitik

Kabarettfest mit Matthias Brodowy und dem TAK-Ensemble

Ein humorvoller Blick auf das Zeitgeschehen beim WDR-Kabarettfest in Paderborn

Beim WDR-Kabarettfest in Paderborn wurde das Zeitgeschehen durch das Programm „Dry“ des TAK-Ensembles präsentiert. Dabei überzeugte Hans Gerzlich mit seinem humorvollen Auftritt, der Politiker und Wichtigtuer humorvoll ins Visier nahm. Ingo Börchers lieferte mit kritischen Bestandsaufnahmen zur geopolitischen Weltlage eine weitere Facette des Programms. Eva Karl-Faltermeier aus Regensburg brachte als erfahrene Kabarettistin ihre selbstironische Sicht auf das Leben als Mutter in der Südostpfalz ein.

Das Trio „Zucchini Sistaz“ begeisterte das Publikum mit musikalischen Höhepunkten und brachte mit ihrer Musik eine gewisse Leichtigkeit in das Kabarettfest. Durch ihre Darbietungen trugen sie dazu bei, dass das Zeitgeschehen in diesem Rahmen nicht zu trocken serviert wurde. Mit ihrer Weltpremiere des Tangos „Oma Marlene“ zeigten sie eine neue Seite ihres musikalischen Könnens.

Insgesamt bot das WDR-Kabarettfest in Paderborn eine abwechslungsreiche Mischung aus Wortwitz, politischer Satire und musikalischen Einlagen. Die verschiedenen Künstlerinnen und Künstler sorgten dafür, dass das Publikum bestens unterhalten wurde und das Zeitgeschehen auf eine unterhaltsame Weise präsentiert wurde. Wer das Fest verpasst hat, kann die Sendung am 20. April im WDR 5 nachhören.

Kultur News Telegram-Kanal

Mit einem Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist der freie Redakteur und Journalist Martin Schneider ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"