MünsterSport

Bezirksliga-Duell: Wacker Mecklenbeck unterliegt SV Burgsteinfurt knapp

Fehlerfestival vereitelt Schützenhilfe für Nullacht und sorgt für Spannung im Aufstiegskampf

Wacker Mecklenbeck war voller Vorfreude auf das Bezirksliga-Duell gegen den Tabellenführer SV Burgsteinfurt, das am vergangenen Sonntag stattfand. Trotz des Heimspiels endete die Partie bitter mit einer 2:3 (1:3)-Niederlage für Wacker Mecklenbeck, die vor allem durch individuelle Fehler zustande kam. Trainer Daniel Efker äußerte sich frustriert über die Leistung seiner Mannschaft, die durch Fehler wie Fehlpässe und Ballverluste Burgsteinfurt zu Toren einlud.

Obwohl Wacker Mecklenbeck im zweiten Durchgang zahlreiche Chancen hatte und durch einen Treffer von Doppelpacker Christian Keil auf 2:3 verkürzte, reichte es letztendlich nicht für einen Sieg. Diese Niederlage war nicht nur für Mecklenbeck bitter, sondern auch für den Tabellenzweiten SC Münster 08, der auf Schützenhilfe gehofft hatte, um im Aufstiegskampf zu punkten. Dennoch machte Nullacht seine Hausaufgaben und besiegte SV Mesum II mit 3:1 (1:1), wodurch sie ihre Chancen im Rennen mit Burgsteinfurt aufrecht erhielten.

Der Spieler Fabian Stiller sorgte mit seinem Treffer zum 3:1-Endstand für Nullacht, während Rui Guimaraes mit einem Doppelpack entscheidend zum Sieg beitrug. Guimaraes, der zuvor mit einigen Herausforderungen zu kämpfen hatte, zeigte eine starke Leistung und konnte sich als wichtiger Spieler für das Team beweisen. Auch Westfalia Kinderhaus II konnte im Abstiegskampf ein wichtiges Zeichen setzen, indem sie sich mit einem 2:1-Sieg gegen Kobbo Tecklenburg punktgleich mit Mesum platzierten. Die Mannschaft von Trainer Gerrit Rolwes steht derzeit auf Platz 14 der Tabelle.

Mit einem Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist der freie Redakteur und Journalist Martin Schneider ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"