KulturNordrhein-WestfalenPolitikSportTechnologieWissenschaft

Microsoft plant internationale Partnerkonferenz in Bonn im Mai

Microsoft bringt KI-Partnerschaft nach Bonn - NRW auf dem Weg zum KI-Hotspot Europas

Der US-amerikanische Tech-Konzern Microsoft plant im Mai die Ausrichtung einer internationalen Partnerkonferenz in Bonn. Die europäische Ausgabe der Veranstaltung mit dem Titel „Microsoft AI Partner Training Roadshow“ soll am 22. Mai stattfinden, wie die Düsseldorfer Staatskanzlei mitteilte. Nordrhein-Westfalen wird somit der exklusive Austragungsort in Europa sein.

Neben Bonn werden auch internationale Ausgaben der Konferenz in Japan (Tokio), Indien (Hyderabad, Bengaluru) und den Vereinigten Staaten von Amerika (Santa Clara) abgehalten. Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) äußerte sich positiv darüber und bezeichnete Nordrhein-Westfalen als aufstrebenden KI-Hotspot in Europa.

Microsoft hatte bereits vor einigen Wochen angekündigt, milliardenschwere Investitionen in den Bau von Rechenzentren in der Region zu tätigen. Insgesamt sollen 3,2 Milliarden Euro investiert werden, wobei ein Schwerpunkt im Rheinischen Revier liegen wird.

Der Besuch bei Microsoft ist Teil einer mehrtägigen USA-Reise von Ministerpräsident Wüst. Im Mittelpunkt der Gespräche stehen Themen wie Künstliche Intelligenz, Verteidigungspolitik und Filmwirtschaft. Die geplante Partnerkonferenz in Bonn demonstriert Microsofts Engagement in der Region und unterstreicht die Bedeutung des Standortes für die globale Technologiebranche.

Kultur News Telegram-Kanal

Lebt in Stuttgarts Umland und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"