Köln

200 Jahre Wiederbegründung der Kölner Dombauhütte: Historie und Jubiläumsfeier am Kölner Dom

Die historische Kölner Dombauhütte feiert ihr 200-jähriges Bestehen, und das Domkapitel hat zu diesem Anlass vier Infostelen mit dem Thema „200 Jahre Wiederbegründung der Kölner Dombauhütte“ errichtet. Die Visualisierung ist vom 14. Juni bis 18. August 2024 für Besucher zugänglich.

Die Dombauhütte wurde mit den ersten Steinen im Fundament des Kölner Doms im Jahr 1248 gegründet und blieb auch während des Stillstands der Bauarbeiten ab 1520 für die Handwerker bestehen, die am Dom arbeiteten. Während der Schließung des Doms im Jahr 1794 wurde er von französischen Revolutionstruppen genutzt, was zum Beginn des Verfalls führte, da keine Instandhaltungsmaßnahmen durchgeführt wurden.

Der Kölner Kaufmannssohn Sulpiz Boisserée setzte sich ab 1808 für die Vollendung und den Erhalt des Domes ein und schlug die Wiederaufnahme der Arbeiten mit einer neuen Dombauhütte vor. Schlussendlich wurde 1824 unter der Leitung des Architekten Karl Friedrich Schinkel die feste Dombauhütte wieder errichtet.

Dompropst Msgr. Guido Assmann würdigte die Dombauhütte und ihre Mitarbeiter anlässlich des Jubiläums und betonte ihre zentrale Rolle als handwerkliches Fundament des Kölner Doms. Visionäre wie Meister Gerhard, Sulpiz Boisserée und Ernst Friedrich Zwirner haben den Bau vorangetrieben, während zahlreiche Gewerke den Dom zu einem einzigartigen Gotteshaus und Weltkulturerbe gemacht haben.

Zur Feier des Jubiläums hat das Domkapitel eine Broschüre mit Fotos und Texten herausgegeben und plant die Vorführung eines Films von Marcus Laufenberg über die Kölner Dombauhütte im Kino des Domforums. Die Infostelen sind ebenfalls im Domforum ausgestellt, um Besuchern die Geschichte und Bedeutung der Dombauhütte näherzubringen.

Analysierte Quellen, die diese Meldung bestätigen: 12
Analysierte Kommentare in sozialen Medien: 69
Analysierte Forenbeiträge: 75

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"