EuropaHagenKulturPolitikProminentRumänien

Sabin Tambrea äußert sich besorgt über den Rechtsruck in Europa: Europa driftet auseinander

Der deutsch-rumänische Schauspieler Sabin Tambrea äußerte kürzlich in einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" seine Besorgnis über den Rechtsruck in Europa. Er betonte, dass Europa auseinanderdriftet und dass es politisch jedes Jahr schlimmer wird. Tambrea erklärte, dass er sich an die schrecklichen Ereignisse vor nicht ganz 100 Jahren erinnert und betont die Bedeutung, sich der nationalsozialistischen Vergangenheit Deutschlands bewusst zu sein.

Als Schauspieler hat Tambrea Rollen gespielt, die sich mit diesem dunklen Kapitel der Geschichte auseinandersetzen, wie z.B. einen SS-Untersturmführer in "Nackt unter Wölfen" und den Verteidiger der Angeklagten im ersten Auschwitz-Prozess in Frankfurt in der Serie "Deutsches Haus". Er hat auch an Demonstrationen gegen rechts teilgenommen und betont, dass es wichtig ist, Stellung zu beziehen.

Tambrea, der im Alter von drei Jahren mit seiner Familie nach Deutschland geflohen ist und in Hagen in Nordrhein-Westfalen aufgewachsen ist, fühlt sich sowohl in Deutschland als auch in Rumänien zu Hause. Er betont, dass er sich nie zwischen den beiden Ländern hin- und hergerissen gefühlt hat und dankbar dafür ist, von beiden Ländern gut aufgenommen worden zu sein.

Seit dem 14. März ist Tambrea im deutschen Kino als Franz Kafka in "Die Herrlichkeit des Lebens" zu sehen. Seine Einstellung und sein Engagement für politische Themen spiegeln sich auch außerhalb der Bühne wider, wo er sich gegen den Rechtsruck in Europa und für die Erinnerung an die Vergangenheit einsetzt.

In einer Tabelle könnte man beispielsweise die verschiedenen politischen Positionen der AfD zu verschiedenen Themen aufzeigen, um einen Überblick über ihre politische Agenda zu geben.



Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung / ots

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"