Nordrhein-Westfalen

Feiertagsfrühstück mit frischen Brötchen: Bäckerregeln am 1. Mai in NRW

Der 1. Mai in NRW: Können die Bäcker ihre Türen öffnen? Finde es heraus!

Der 1. Mai 2024 ist ein Feiertag, und viele fragen sich, ob sie an diesem Tag frische Brötchen bekommen können. In Nordrhein-Westfalen gibt es klare Regeln für die Öffnung von Bäckereien an Feiertagen. Supermärkte und Discounter müssen am 1. Mai geschlossen bleiben, aber Bäckereien haben die Möglichkeit, für fünf Stunden zu öffnen. Dies gilt für Verkaufsstellen mit einem Kernsortiment von Back- und Konditorwaren, darunter fallen Brötchen und Croissants.

Es besteht also eine gute Chance, dass Bäckereien am 1. Mai in NRW geöffnet haben und frische Backwaren anbieten. Allerdings gibt es keine Garantie, da es den Bäckern freisteht, ihre Läden geschlossen zu lassen und ihren Mitarbeitern ebenfalls einen freien Tag zu gewähren. Es empfiehlt sich daher, im Voraus bei der gewünschten Bäckerei nachzufragen, ob sie am Feiertag geöffnet hat.

Das NRW-Ladenöffnungsgesetz nennt nur drei Feiertage, an denen Bäckereien definitiv geschlossen bleiben müssen: Ostermontag, Pfingstmontag und der 2. Weihnachtstag. An allen anderen Feiertagen, einschließlich dem 1. Mai, haben Bäcker die Möglichkeit, für fünf Stunden zu öffnen, sind aber nicht dazu verpflichtet. Personen, die am 1. Mai einen Einkaufsbummel planen, müssen jedoch beachten, dass aufgrund des gesetzlichen Feiertags in Deutschland die meisten Geschäfte geschlossen bleiben.

Nordrhein-Westfalen News Twitter-Kanal

Sophia Lorenz

Lebt in Stuttgarts Umland und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"