BlaulichtDortmundUnfälle

81-jähriger Fahrer durchbricht Schutzplanke: Schwere Unfall in Lünen fordert Krankenhauseinweisungen

Ungewöhnlicher Unfall: Auto kracht in Hauswand - Was steckt hinter dem schweren Verkehrsunfall in Lünen-Wethmar?

Am Mittwochmorgen ereignete sich in Lünen-Wethmar ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein Fahrzeug mit einer Hauswand kollidierte. Der 81-jährige Fahrer des Wagens wurde schwer verletzt, während seine 65-jährige Beifahrerin leichte Verletzungen erlitt. Beide wurden zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Der Unfall, der nach ersten Erkenntnissen als Alleinunfall eingestuft wird, ereignete sich auf der Münsterstraße in Höhe der Oststraße. Es wird angenommen, dass der Fahrer des Mercedes aufgrund eines medizinischen Notfalls von der Fahrbahn abkam, die Schutzplanke durchbrach und schließlich gegen die Hauswand prallte. Dabei entstand an der Fassade ein Loch von 2×3 Metern.

Aufgrund der Komplexität der Unfallstelle wurde ein Verkehrsunfallaufnahmeteam hinzugezogen, um den Vorfall zu rekonstruieren. Zusätzlich war ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Die Verkehrseinschränkungen dauerten bis etwa 15:45 Uhr an, als die Fahrbahn wieder freigegeben wurde. Zum Sachschaden konnten zum aktuellen Zeitpunkt noch keine genauen Angaben gemacht werden.

Für weitere Informationen stehen die Polizei Dortmund und die zuständige Pressesprecherin, Theresa Stritzke, unter der angegebenen Kontaktinformation zur Verfügung.

Dortmund News Telegram-Kanal Nordrhein-Westfalen News Twitter-Kanal

Mit einem Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist der freie Redakteur und Journalist Konrad l. Schneider ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"