BildungBonnGesundheit

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg tritt Präventionsnetzwerk #sicherimDienst bei

Die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg hat kürzlich dem Präventionsnetzwerk #sicherimDienst beigetreten, um ihre Verpflichtung gegenüber umfassenden Sicherheitsstandards im Bildungsbereich zu stärken. Durch den Beitritt zum Netzwerk signalisiert die Hochschule ihr anhaltendes Engagement für die Sicherheit und das Wohlbefinden ihrer Gemeinschaft. Hochschulpräsident Hartmut Ihne und Kanzlerin Angela Fischer haben am 11. März 2024 die Beitrittsurkunde unterzeichnet.

Das Ziel des Netzwerks #sicherimDienst ist der Austausch bewährter Praktiken und die Zusammenarbeit, um aktuellen Sicherheitsherausforderungen gemeinsam zu begegnen. Die Hochschule bietet bereits verschiedene Anlaufstellen für Beschäftigte und Studierende, um ein unterstützendes Umfeld zu schaffen, in dem Gewalt nicht toleriert wird und sich jeder geschützt und respektiert fühlt.

Die "Initiative Respekt" ist seit vielen Jahren eine feste Größe an der Hochschule, die die gegenseitige Anerkennung, Akzeptanz und Verständigung fördert. Der Beitritt zum Netzwerk wird als vorausschauende Maßnahme gesehen, um die Sicherheitsmaßnahmen weiter zu optimieren und den Austausch mit anderen Bildungseinrichtungen zu intensivieren.

Das von der Landesregierung NRW initiierte Netzwerk umfasst bisher rund 700 Behörden, Organisationen, Institutionen und Verbände des öffentlichen Dienstes in Nordrhein-Westfalen. Die Ziele sind die Gewaltvorsorge im öffentlichen Dienst, der Erfahrungsaustausch und der Austausch von Praxisbeispielen.

### Tabelle: Präventionsnetzwerk #sicherimDienst

| Mitglieder | Ziele |
| --- | --- |
| Hochschule Bonn-Rhein-Sieg | Stärkung der Sicherheitsstandards im Bildungsbereich |
| Landesregierung NRW | Gewaltvorsorge im öffentlichen Dienst |
| 700 Behörden, Organisationen, Institutionen und Verbände | Austausch bewährter Praktiken
Intensivierung des Austauschs zwischen Bildungseinrichtungen |



Quelle: #sicherimDienst / ots

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"