UmweltVerden

Energetische Baumaßnahmen: Schulen und Kindergarten investieren in die Zukunft

Gemeinde Kirchlinteln investiert ins Energiesparen

Die Gemeinde Kirchlinteln setzt in diesen Sommerferien ein deutliches Zeichen für den Umweltschutz und investiert in energetische Maßnahmen an wichtigen öffentlichen Gebäuden. Sowohl die Oberschule am Lindhoop als auch der Kindergarten Bendingbostel profitieren von umfangreichen Baumaßnahmen, die langfristige Einsparungen und eine nachhaltige Energieversorgung ermöglichen sollen.

Die Bauarbeiten an der Oberschule sind in vollem Gange und umfassen den Austausch aller Fenster in Trakt B sowie die Installation eines Wärmeverbundsystems. Torsten Ellenberg, Experte der Gemeinde für Hochbaumaßnahmen, betont die Bedeutung dieser Maßnahmen und die eingehende Planung für weitere Bauabschnitte. Die Gesamtkosten für diesen Teil des Projekts belaufen sich auf etwa 800.000 Euro, mit weiteren Kosten für die Fortsetzung der Arbeiten.

Gleichzeitig wird im Kindergarten Bendingbostel mit dem Austausch der Fenster und Heizungsanlage begonnen. Der Architekt Ingo Tauchert informiert über die geplante Umstellung von Gas auf eine Wärmepumpe sowie die mögliche Installation von Photovoltaik auf dem Dach. Darüber hinaus wird der Sanitärbereich des Kindergartens komplett saniert, um eine angenehmere Umgebung für die Kinder zu schaffen.

Diese Investitionen verdeutlichen das Engagement der Gemeinde Kirchlinteln für den Klimaschutz und die Nachhaltigkeit. Die Umstellung auf effiziente Energiesysteme und erneuerbare Energiequellen ist ein wichtiger Schritt in Richtung Umweltschutz und langfristiger Kosteneinsparungen für die Gemeinde.

Analysierte Quellen, die diese Meldung bestätigen: 18
Analysierte Kommentare in sozialen Medien: 61
Analysierte Forenbeiträge: 27

Mit einem Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist der freie Redakteur und Journalist Martin Schneider ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"