Kriminalität und JustizNiedersachsen

Polizei startet Initiative – Mehr Sicherheit auf der A2 bei Peine-Ost!

Gefährlicher Unfallschwerpunkt: Polizei setzt Maßnahmen auf A2 in Niedersachsen um

Die A2 in Niedersachsen, genauer gesagt der Bereich Peine-Ost, stellt einen Unfallschwerpunkt dar. Die dortigen häufigen Verkehrsunfälle mit teils schweren Verletzungen haben die Polizei dazu veranlasst, aktiv zu werden. Um die Sicherheit auf dieser Autobahnstrecke zu erhöhen, wurde eigens eine Unfallkommission ins Leben gerufen, bestehend aus Vertretern der Stadt Peine, der Polizei und der Autobahn AG. Diese Kommission hat bereits erste Erfolge erzielt, indem sie feststellte, dass die Mehrheit der Unfälle in dieser Zone Abbiegeunfälle sind, bei denen Fahrzeuge auf die Autobahn auffahren und mit entgegenkommenden Fahrzeugen kollidieren.

Um die Gefahr von Unfällen zu verringern, hat die Unfallkommission verschiedene Maßnahmen beschlossen. Dazu gehört die Drosselung der Höchstgeschwindigkeit auf 50 km/h sowie die Erneuerung der Fahrbahnmarkierungen. Des Weiteren soll die Rechtsabbiegerspur in Richtung Berlin verkürzt werden. Diese Maßnahmen sollen dazu beitragen, dass es zukünftig weniger Unfälle auf der A2 bei Peine-Ost geben wird. Es bleibt zu hoffen, dass diese Schritte effektiv sind und die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer nachhaltig verbessern.

Kriminalität & Justiz News Telegram-Kanal Niedersachsen News Twitter-Kanal Kriminalität & Justiz News Reddit Forum

Lebt in Spandau und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"