Dieser Werbeplatz kostet nur 20€ pro Monat. Jetzt buchen!
BlaulichtDelmenhorstFeuerwehrNiedersachsenOldenburgWesermarsch

Containerbrand in Sandkrug: Polizei bittet um Zeugenaussagen

Ursache des Containerbrands in Sandkrug noch unklar: Wer waren die Zeugen?

Am Dienstag, den 30. April 2024, brach in Sandkrug ein Containerbrand aus, der die Aufmerksamkeit eines Mitarbeiters eines Baumarktes an der Bümmersteder Straße erregte. Gegen 19:00 Uhr bemerkte der Mitarbeiter einen Brandgeruch und entdeckte daraufhin einen Schwelbrand in einem Container einer benachbarten Zimmerei. Der Container enthielt unter anderem Holzabfälle. Durch das schnelle Eingreifen eines Radladers konnte ein Übergreifen des Feuers auf eine Lagerhalle verhindert werden, indem der Container vom Gebäude weggezogen wurde.

Die Freiwillige Feuerwehr Sandkrug wurde alarmiert und konnte den Brand erfolgreich löschen, wodurch keine Gebäudeschäden entstanden und keine Personen verletzt wurden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und bittet Zeugen, die Hinweise zur Brandentstehung liefern können, sich unter 04431/941-0 mit der Polizei in Wildeshausen in Verbindung zu setzen.

Für weitere Informationen steht Albert Seegers von der Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch als Ansprechpartner zur Verfügung. Die Kontaktdaten lauten Telefon: 04221-1559104 und E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de. Weitere Details sind auf der Website www.polizei-delmenhorst.de verfügbar.

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"