Mecklenburg-Vorpommern

Windkraftbooms in Mecklenburg-Vorpommern: Genehmigungen und Ziele für 202334697

Windenergieausbau in Mecklenburg-Vorpommern: Neue Rekorde bei Genehmigungen und Ausbau im Jahr 2023

Im Jahr 2023 stieg die Anzahl der genehmigten Windräder in Mecklenburg-Vorpommern deutlich an. Laut Angaben des Umweltministeriums wurden 46 Verfahren nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz mit insgesamt 158 Einzelanlagen positiv entschieden. Diese Entscheidungsdichte war mehr als doppelt so hoch im Vergleich zum Vorjahr 2022, als nur 20 Verfahren mit insgesamt 27 genehmigten Anlagen gab.

Die Landesbehörden hatten zu diesem Zeitpunkt 1123 Genehmigungsverfahren für neue Anlagen vorliegen. Im Jahr zuvor gingen 56 neue Anträge ein. Ende 2023 waren in Mecklenburg-Vorpommern insgesamt 1852 Windräder mit einer Gesamtleistung von 3722 Megawatt in Betrieb. Dadurch hatte das Bundesland einen Anteil von sechs Prozent an der bundesweit installierten Windrad-Leistung.

Gemäß dem „Wind-an-Land-Gesetz“ gibt es verbindliche Flächenziele für den Ausbau der Windenergie in Mecklenburg-Vorpommern. Bis Ende 2027 müssen 1,4 Prozent und bis Ende 2032 insgesamt 2,1 Prozent der Landesfläche für Windenergie ausgewiesen werden. Aktuell stehen Windräder auf 0,9 Prozent der Landesfläche im Bestand. Die Zunahme der Genehmigungen deutet auf eine verstärkte Nutzung erneuerbarer Energien und eine positive Entwicklung in den Ausbauplänen für die Windenergie in Mecklenburg-Vorpommern hin.

Mecklenburg-Vorpommern News Twitter-Kanal

Lebt in Bremerhaven und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"