Dieser Werbeplatz kostet nur 20€ pro Monat. Jetzt buchen!
Hamburg

Reparaturarbeiten sorgen für Köhlbrandbrücke-Sperrung am Wochenende

Neuer Neubau geplant: Köhlbrandbrücke in Hamburg wird gewartet

Die Hamburger Köhlbrandbrücke wird an diesem Wochenende aufgrund von planmäßigen Reparatur- und Wartungsarbeiten vollständig gesperrt sein. Die Sperrung beginnt am Freitag um 22.00 Uhr und endet am Montag um 5.00 Uhr. Als Alternative wird eine Umleitungsstrecke über die Kattwyk- und Retheklappbrücke ausgeschildert. Die Köhlbrandbrücke, die über den Köhlbrand führt, wird vor allem von Schwerverkehr im Hafen an Werktagen stark frequentiert.

Der Hamburger Senat plant, die Köhlbrandbrücke durch einen Neubau zu ersetzen, der um 20 Meter höher sein soll. Dieser Schritt ist notwendig aufgrund des schlechten Bauzustands und der geringen Durchfahrtshöhe von nur 53 Metern, die den modernen Anforderungen an die Schiffsgrößen nicht mehr gerecht wird. Der Abriss der bestehenden Brücke ist bis zum Jahr 2046 geplant.

Im Bereich westlich der A7-Anschlussstelle Hamburg-Waltershof wird derzeit auch die Finkenwerder Brücke, die über die Gleise der Hafenbahn führt, erneuert. Nach der Fertigstellung des südlichen Teils dieser Brücke am Freitag um 20.00 Uhr, wird der Abriss des nördlichen Teils beginnen. Diese Baumaßnahmen sind Teil der kontinuierlichen Instandhaltung und Modernisierung der Infrastruktur im Hamburger Hafen.

Julia Weber

Julia Weber ist eine renommierte Redakteurin und Journalistin, die seit über zwanzig Jahren in Hamburg lebt und arbeitet. Sie hat Journalistik an der Universität Hamburg studiert und in verschiedenen angesehenen Medienhäusern gearbeitet. Als Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband hat Julia mehrere Auszeichnungen für ihre hervorragende Berichterstattung und investigative Arbeit erhalten. Ihre tiefe Kenntnis von Hamburg und seiner komplexen sozio-politischen Landschaft macht sie zu einer der führenden Stimmen in der Hamburger Medienwelt. In ihrer Freizeit ist Julia eine passionierte Seglerin und engagiert sich in verschiedenen lokalen gemeinnützigen Organisationen, was ihre tiefe Verbundenheit mit der Hansestadt unterstreicht.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"