HamburgUmweltWetter und NaturWissenschaft

Hamburg fördert grüne Fassaden mit Millioneninvestition

"Hamburgs grüne Fassaden: Wie sich Millioneninvestitionen auf das Stadtklima auswirken"

Hamburg setzt auf grüne Maßnahmen, um sich an den Klimawandel anzupassen. Eines dieser Vorhaben ist die finanzielle Förderung von Grünfassaden. Der Hamburger Senat hat beschlossen, in den nächsten drei Jahren 3,5 Millionen Euro für die Bepflanzung von Hausfassaden bereitzustellen. Diese finanzielle Unterstützung richtet sich an private Eigentümer und Investoren, die mindestens 1000 Euro in die Begrünung ihrer Fassaden investieren möchten.

Je nach Art der Bepflanzung reicht eine Summe von 1000 Euro bereits für eine großflächige Begrünung aus. Aufwendigere Projekte, bei denen die Pflanzen keinen Bodenkontakt haben, können bis zu 100.000 Euro Förderung erhalten. Der Hamburger Umweltsenator Jens Kerstan betonte die vielfältigen Vorteile von grünen Fassaden. Sie helfen dabei, die Gebäude kühl zu halten, die Innentemperaturen angenehmer zu gestalten und Kosten im Vergleich zur Klimaanlage zu senken.

Grüne Dächer und Fassaden tragen nicht nur zum Wärme- und Kälteschutz bei, sondern verbessern auch das Stadtklima insgesamt. Sie können sowohl Kohlendioxid-Emissionen reduzieren als auch Wasser speichern und bei Bedarf abgeben. Darüber hinaus erhöhen sie die Biodiversität in der Stadt und dienen als effektiver Graffitischutz. Die Akzeptanz für solche Maßnahmen hat in Hamburg in den letzten Jahren zugenommen, was hoffen lässt, dass das aktuelle Förderprogramm für grüne Fassaden bis 2027 erfolgreich sein wird.

Hamburg News Telegram-Kanal

Julia Weber ist eine renommierte Redakteurin und Journalistin, die seit über zwanzig Jahren in Hamburg lebt und arbeitet. Sie hat Journalistik an der Universität Hamburg studiert und in verschiedenen angesehenen Medienhäusern gearbeitet. Als Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband hat Julia mehrere Auszeichnungen für ihre hervorragende Berichterstattung und investigative Arbeit erhalten. Ihre tiefe Kenntnis von Hamburg und seiner komplexen sozio-politischen Landschaft macht sie zu einer der führenden Stimmen in der Hamburger Medienwelt. In ihrer Freizeit ist Julia eine passionierte Seglerin und engagiert sich in verschiedenen lokalen gemeinnützigen Organisationen, was ihre tiefe Verbundenheit mit der Hansestadt unterstreicht.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"