HamburgKulturPolitikReisen

Digital Life Realities: Ausstellung in Hamburg zeigt Perspektiven aus Israel, Deutschland und Gaza

Architektur der Hoffnung - Erforsche die digitalen Lebensrealitäten in Israel, Deutschland und Gaza durch Kunst und Kultur

Die Ausstellung „Architecture of Hope – Digital Life Realities“ präsentiert die Lebensrealitäten jüdischer Israelis aus Sderot, Überlebende des 7. Oktobers, und palästinensischer Israelis aus Rahat, die gemeinsam mit Jugendlichen aus Wilhelmsburg ihre digitalen Lebenswirklichkeiten reflektieren. Die Kunstwerke, hauptsächlich in Form von Videoinstallationen, zeigen Narrative aus Israel, Deutschland und Gaza, die zur Perspektivenwechsel einladen und neue Dialogformen eröffnen. Die Ausstellung zielt darauf ab, durch Kunst und Kultur Räume zu schaffen, in denen hoch emotionale politische Debatten transformiert werden können.

Die Eröffnung der Ausstellung findet am 18.04. um 19:00 Uhr im Westwerk statt und wird von Frau Carola Veit, der Präsidentin der Hamburger Bürgerschaft, sowie Herrn Ralf Neubauer, dem Bezirksamtsleiter, mit Eröffnungsreden begleitet. Zusätzlich zur Eröffnung sind weitere Veranstaltungen geplant, darunter eine Midissage am 30.04. um 19:00 Uhr mit einer Poetry Night, die einen musikalischen Abend voller Poesie verspricht. Die Finissage der Ausstellung ist für den 05.05. um 17:00 Uhr geplant.

Die Ausstellung bietet der Hamburger Gesellschaft einen Raum der Begegnung und Hoffnung, der dazu einlädt, sich mit unterschiedlichen Lebensrealitäten auseinanderzusetzen und einen Dialog über kulturelle und politische Themen zu beginnen. Die Öffnungszeiten der Ausstellung sind von Montag bis Freitag von 16:00 bis 20:00 Uhr. Gruppen haben auch die Möglichkeit, außerhalb der regulären Öffnungszeiten flexible Termine zu vereinbaren, um die Ausstellung zu besuchen.

Hamburg News Telegram-Kanal Kultur News Telegram-Kanal

Julia Weber ist eine renommierte Redakteurin und Journalistin, die seit über zwanzig Jahren in Hamburg lebt und arbeitet. Sie hat Journalistik an der Universität Hamburg studiert und in verschiedenen angesehenen Medienhäusern gearbeitet. Als Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband hat Julia mehrere Auszeichnungen für ihre hervorragende Berichterstattung und investigative Arbeit erhalten. Ihre tiefe Kenntnis von Hamburg und seiner komplexen sozio-politischen Landschaft macht sie zu einer der führenden Stimmen in der Hamburger Medienwelt. In ihrer Freizeit ist Julia eine passionierte Seglerin und engagiert sich in verschiedenen lokalen gemeinnützigen Organisationen, was ihre tiefe Verbundenheit mit der Hansestadt unterstreicht.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"