BlaulichtFeuerwehrOsterholz

Trotz schnellem Eingreifen: Traktor-Brand in Sandhausen erfordert Feuerwehreinsatz und medizinische Hilfe

Geheimnisvolle Brandbekämpfung: Ein Einsatzbericht der Freiwilligen Feuerwehr Osterholz-Scharmbeck

Am 30. April rückten die Ortsfeuerwehren Sandhausen, Pennigbüttel und Freisßenbüttel zu einem gemeldeten Trecker-Brand in Sandhausen aus. Bei ihrem Eintreffen hatten die Eigentümer bereits mit Feuerlöschern begonnen, das Feuer zu bekämpfen, was dazu führte, dass ein größeres Feuer verhindert werden konnte. Die Ortsfeuerwehr Freißenbüttel konnte daher aus dem Einsatz entlassen werden. Ein Trupp unter Atemschutz löschte den Trecker kontrolliert ab und kühlte ihn herunter, während die Batterie abgeklemmt wurde, um weitere Gefährdungen auszuschließen. Zudem mussten ein Rettungswagen und ein Notarzt gerufen werden, da einer der Eigentümer Rauchgase eingeatmet hatte während des Löschens.

Nachdem das landwirtschaftliche Fahrzeug ausreichend gekühlt und mit einer Wärmebildkamera überprüft wurde, konnte die Einsatzstelle dem Eigentümer übergeben werden. Die Einsatzkräfte kehrten daraufhin einsatzbereit in ihre Gerätehäuser zurück. Der Einsatzort befand sich in der Myhler Straße im Ortsteil Sandhausen in Osterholz-Scharmbeck. Das Alarmstichwort für den Einsatz lautete F/011, und die Einsatzzeit erstreckte sich von 20:20 Uhr bis 21:43 Uhr. An dem Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Freißenbüttel, Pennigbüttel und Sandhausen beteiligt.

Bremen News Telegram-Kanal Bremen News Twitter-Kanal

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"