BremenGesundheitPolitik

Hygienemängel im Klinikum Bremen-Mitte – Verbesserungen angekündigt

Warum die Hygiene am Klinikum Bremen-Mitte vernachlässigt wird - Ein Blick hinter die Kulissen.

Das Gesundheitsamt hat kritisiert, dass am Klinikum Bremen-Mitte Hygienemängel herrschen, insbesondere in den Patientenzimmern. Obwohl diese Mängel den Krankenhausbetrieb nicht gefährden, wurden erste Maßnahmen zur Verbesserung der Situation ergriffen. Diese Maßnahmen umfassen Schulungen für das Personal sowie bauliche Lösungen, wie den Austausch von Waschbecken-Abflüssen. Laut Kay Bultmann, dem Gesamtärztlichen Leiter des Gesundheitsamts Bremen, sind sofortige Maßnahmen wie Schulungen und Desinfektionen bereits in Umsetzung, während bauliche Veränderungen mehr Zeit benötigen. Die Qualität der Reinigung ist ein besonders wichtiger Aspekt, da die Hygienestandards nicht immer eingehalten wurden und bis zu acht Schlussdesinfektionen erforderlich waren.

Es wird betont, dass trotz ständiger Bakterienpräsenz in der Welt eine gute Reinigungsqualität unerlässlich ist. Die Bremer CDU-Bürgerschaftsfraktion hat auf die Hygieneprobleme reagiert und fordert eine gründliche und transparente Aufklärung. Die Partei äußerte Verärgerung darüber, dass sie erst aus der Presse von den Problemen erfuhr und nicht während der letzten Sitzung informiert wurde. Der gesundheitspolitische Sprecher Rainer Bensch betonte, dass dies nicht das erste Hygieneproblem am Klinikum Bremen-Mitte sei.

Es bleibt nun abzuwarten, wie sich die Situation am Klinikum weiterentwickeln wird, und ob die getroffenen Maßnahmen zu einer deutlichen Verbesserung der hygienischen Standards führen werden. Angesichts der Ernsthaftigkeit von Hygienemängeln in Gesundheitseinrichtungen ist eine nachhaltige Lösung unerlässlich, um die Sicherheit und Gesundheit der Patienten zu gewährleisten.

Bremen News Telegram-KanalGesundheit News Telegram-Kanal

Lebt in Hamburg und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"