AutomobilBrandenburgWirtschaft

Stellenabbau bei Tesla: 3000 Jobs in Grünheide bedroht

Unerwartete Wendungen: Tesla Werk Gründheide in Brandenburg - Zukunft der 3000 Mitarbeiter in Gefahr.

Der Elektroauto-Hersteller Tesla plant, weltweit jeden zehnten Arbeitsplatz abzubauen. Dies geht aus einer internen Mitteilung von Tesla-Chef Elon Musk hervor. Musk betonte, dass der Schritt notwendig sei, um das Unternehmen schlank, innovativ und für die nächste Wachstumsphase vorzubereitet zu machen. Innerhalb dieser Maßnahme ist auch das Tesla-Werk in Grünheide (Mark) betroffen, wo laut Medienberichten bis zu 3000 der 12.000 Mitarbeiter entlassen werden sollen.

Die geplante Massenentlassung kommt überraschend, da Tesla noch im August 2023 angekündigt hatte, den Standort in Brandenburg auszubauen und somit die Belegschaft auf 22.500 Mitarbeiter zu erhöhen. Elon Musk hatte erst Anfang März das Tesla-Werk in Grünheide besucht und von zukünftigen Expansionsplänen gesprochen. Zu diesem Zeitpunkt wurde sogar angedeutet, dass ab 2025 weitere Automodelle in Grünheide gefertigt werden könnten.

Die beabsichtigte Stellenkürzung sorgt bei Mitarbeitern und Experten für Verwirrung. Aktuell sind viele offene Stellenanzeigen auf der offiziellen Website der Tesla „Giga-Factory“ in Grünheide zu finden. Die IG Metall fordert von Tesla eine umfassende Information und Beratung des Betriebsrats, um die Arbeitsplätze und die Beschäftigung zu sichern. Die Gewerkschaft bekräftigt ihre Unterstützung für alle Mitarbeiter und wird sich für jeden Arbeitsplatz einsetzen. Insgesamt sollen weltweit 14.000 Mitarbeiter von den Entlassungen betroffen sein, möglicherweise aufgrund gesunkener Absatzzahlen und zunehmender Konkurrenz.

Brandenburgs Wirtschaftsminister Jörg Steinbach schätzt, dass im Tesla-Werk in Grünheide weniger als 3000 Stellen abgebaut werden könnten. Er betont, dass der Absatzrückgang von Elektroautos in Deutschland und Europa auch einen Branchenführer wie Tesla nicht unberührt lassen wird. Trotz allem bleibt die genaue Anzahl der Entlassungen und deren Auswirkungen auf das Werk in Grünheide vorerst unklar.

Automobil News Reddit Forum

Lebt in Brandenburg und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"