BrandenburgWetter und Natur

Sonniges Wetter lockt Berliner und Brandenburger ins Freie: Badesaison eröffnet!

Ein sonniger Tag voller Überraschungen: Wie die Menschen den Tag der Arbeit im Freibad erlebten

Am 1. Mai lockten strahlender Sonnenschein und ein wolkenloser Himmel zahlreiche Menschen in Berlin und Brandenburg nach draußen. Die Temperaturen stiegen bis zum Mittag auf angenehme 25 Grad, während der Deutsche Wetterdienst sogar fast sommerliche 29 Grad vorhergesagt hatte. Diese wunderbaren Bedingungen ließen viele Besucher die Freibadsaison in vollen Zügen genießen, sei es am Grunewaldsee, in bereits geöffneten Sommerbädern wie am Olympiastadion oder in Kreuzberg, oder auch im Strandbad Wannsee und im Sommerbad am Insulaner.

Bei der Öffnung der Freibäder bildeten sich bereits am Vormittag vor den Toren lange Schlangen. Obwohl angekündigt worden war, dass Personalausweise zur Kontrolle vorgezeigt werden müssen, verliefen die Maßnahmen zu Beginn eher entspannt. Die Atmosphäre war geprägt von Gelassenheit und Fröhlichkeit, während die Badegäste die ersten warmen Sonnenstrahlen genossen.

Der Frühling erwacht mit satter Grünfärbung, und die ungewöhnlich hohen Temperaturen lassen einen Hauch von Sommer bereits erahnen. Die Natur blüht auf, und die Freizeitmöglichkeiten unter freiem Himmel werden von vielen Menschen dankend angenommen. Ein Tag der Arbeit, der sowohl Erholung als auch Freude im Freien verspricht.

Brandenburg News Twitter-Kanal

Lebt in Brandenburg und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"