BildungBrandenburgSport

Neuer Pferdesporttrend in Brandenburg: Kinder begeistern sich für Hobby Horsing

Bringing Hobby Horsing to Brandenburg: A New Movement In Sports

Am Mittwochmorgen versammelten sich vor dem Landesministerium für Bildung, Jugend und Sport in Brandenburg zahlreiche Kinder, um einer aufregenden neuen Sportart nachzugehen. Anstatt auf echten Pferden zu reiten, galoppierten und trabten die Kinder mit ihren Steckenpferden über die grüne Wiese. Diese Sportart, bekannt als Hobby Horsing, stammt aus Finnland und erfreut sich einer wachsenden Beliebtheit in der Region.

Der Märkische Turnerbund (MTB) und das Land Brandenburg haben kürzlich beschlossen, Hobby Horsing-Projekte mit insgesamt 11.000 Euro zu fördern. Diese großzügige Finanzierung besteht aus 10.000 Euro aus Lottomitteln und 1.000 Euro aus Eigenmitteln des MTB. An diesem besonderen Tag wurden die Starterpakete offiziell an Sportvereine, Kitas und Grundschulen in ganz Brandenburg überreicht, um die Verbreitung dieser neuen Sportart zu unterstützen.

Was ist Hobby Horsing?

Der Begriff „Hobby Horse“ stammt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt Steckenpferd. Beim Hobby Horsing nutzen die Teilnehmer ihre Steckenpferde, um verschiedene Reitsportbewegungen zu imitieren. Dies beinhaltet das Erlernen typischer Gangarten, das Springen über Hindernisse und das Absolvieren von herausfordernden Parcours.

Birgit Faber, Präsidentin des Märkischen Turnerbunds und Vorständin des TSV Falkensee, ist begeistert vom Potenzial dieser neuen Sportart in Brandenburg. Der Sport, der bereits in den Sozialen Medien Aufmerksamkeit erregt hat, stößt auch in Brandenburg auf große Nachfrage: 80 Initiativen haben sich für die Starterpakete beworben, doch nur 25 konnten am Mittwoch überreicht werden.

Die Idee hinter Hobby Horsing ist es, ein niedrigschwelliges Bewegungsangebot für Kindergarten- und Schulkinder zu schaffen. Dies ermöglicht es Kindern, sich sportlich zu betätigen, unabhängig von finanziellen Hürden, die möglicherweise den Zugang zum Reitsport im Verein einschränken.

Lisa Treichel, eine Bewohnerin von Potsdam, freut sich darauf, Hobby Horsing in der Kita Wasserläufer anzubieten. Durch ihre ehrenamtliche Arbeit für den MTB wurde sie auf das Projekt aufmerksam. Sie ist überzeugt, dass Hobby Horsing Kinder unabhängig von ihrem Geschlecht begeistern wird. „Mädchen finden Pferde tendenziell interessanter, aber es kommt darauf an, wie man es präsentiert“, erklärt sie. „Durch Cowboyspielen können auch Jungs für die Sportart gewonnen werden.“

Mit der großzügigen finanziellen Unterstützung des Landesministeriums für Bildung, Jugend und Sport und des Märkischen Turnerbunds zeigt sich Brandenburg als Vorreiter bei der Förderung innovativer Sport- und Bewegungsangebote für Kinder in der Region. Hobby Horsing könnte somit zu einer neuen Bewegung im Freizeitsport werden und die traditionellen Sportlandschaften erweitern.

Analysierte Quellen, die diese Meldung bestätigen: 16
Analysierte Kommentare in sozialen Medien: 156
Analysierte Forenbeiträge: 10

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"