BerlinBildungPolitik

SPD-Führungswechsel in Berlin: Wer übernimmt von Raed Saleh und Franziska Giffey?

"Spannende Entscheidung: Wer wird neuer SPD-Landesvorsitzender in Berlin?"

Die Berliner SPD startet in die zweite Runde ihres Mitgliedervotums, um die neue Führungsspitze zu bestimmen. Zwei Duos stehen zur Auswahl: Kian Niroomand und Jana Bertels sowie Nicola Böcker-Giannini und Martin Hikel. Die Erstgenannten planen eine Modernisierung als „moderne, linke Großstadtpartei“, während die Letztgenannten eine pragmatische Politik im Fokus haben.

Böcker-Giannini und Hikel distanzieren sich von der bisherigen Politik der „Umsonst-Stadt“ mit kostenlosen staatlichen Angeboten für alle Einkommensgruppen. Ihr Fokus liegt auf einer Umverteilung von oben nach unten. Niroomand und Bertels hingegen setzen auf die Beibehaltung gebührenfreier Bildung und die Verbesserung der städtischen Infrastruktur, wie mehr Terminen in Bürgerämtern.

Die Stichwahl stellt nicht nur eine inhaltliche Differenz, sondern auch eine Machtfrage dar. Hikel fordert bei einem Sieg eine stärkere Kompetenzorientierung im Landesvorstand, während Niroomand und Bertels die Zusammenführung der gespaltenen Partei betonen. Beide Duos haben noch Zeit für internen Wahlkampf, bevor am 18. Mai das Ergebnis der Abstimmung bekannt gegeben wird.

Berlin News Telegram-KanalBerlin News Telegram-Kanal Berlin News Twitter-Kanal

Alexander Klein

Lebt in Zwickau und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"