BerlinProminent

Schock in Los Angeles: Zwei Kandidaten müssen bei Germany’s Next Topmodel gehen

Wer wird die nächste Herausforderung meistern? Spannung in der Castingshow «Germany`s Next Topmodel»

In der Sendung „Germany’s Next Topmodel“ mussten die Kandidaten Lydwine und Lucas in der zwölften Folge die Show verlassen. Die 21-jährige Studentin aus Lemgo und der 24-jährige Schauspieler aus Norderstedt erhielten keine Fotos und mussten somit ihre Sachen im Luxus-Penthouse in Los Angeles packen. Nach den Herausforderungen in der Show erhalten die Teilnehmer normalerweise ein Foto von sich selbst.

Lydwine wurde kritisiert, da sie während des Laufstegs gepostet hat und als einzige bei der Anprobe mit ihrem Kostüm herumspielte, was der Jury missfiel. Trotz ihres Ausscheidens zeigte sie Fassung und lächelte, während ihre Mitstreiter Tränen vergossen. Auf ihr Ausscheiden reagierte sie mit den Worten „Hat Spaß gemacht“. Lucas wiederum wurde von der Jury als zu steif und verkopft empfunden. Dennoch bedankte er sich für die Erfahrungen, die er in der Show sammeln konnte.

In der letzten Folge der Sendung mussten die Models bei drei Modeschauen auftreten. Heidi Klum kommentierte zu Beginn der Sendung, „Aller guten Dinge sind drei“. Die Männer präsentierten Looks von US-Designer Ashton Michael, während die Frauen Kleidung des Schweizers Kevin Germanier trugen. Zum Abschluss mussten alle Kandidaten in Outfits der Berliner Designerin Esther Perbandt über den über 50 Meter langen Laufsteg laufen, was sowohl gut als auch weniger gut funktionierte.

Die nächste Herausforderung steht bereits bevor, denn in der kommenden Folge müssen die verbliebenen 16 Models ihr Schauspieltalent unter Beweis stellen. Die Jury, bestehend aus Heidi Klum und dem Designer-Trio, wird auch weiterhin die Leistungen der Kandidaten beobachten und bewerten.

Berlin News Telegram-KanalBerlin News Telegram-Kanal Berlin News Twitter-Kanal

Alexander Klein

Lebt in Zwickau und ist seit vielen Jahren freier Redakteur für Tageszeitungen und Magazine im DACH-Raum.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"