Mitte

Zukunftsängste und Tradition: Die Herausforderungen einer mittelständischen Gießerei im Erzgebirge

Gießerei Lößnitz: Tradition trifft auf Zukunftsängste“

Max Jankowsky, der Geschäftsführer der Gießerei Lößnitz, blickt derzeit besorgt in die Zukunft. Obwohl das Unternehmen sein 175-jähriges Bestehen feiert, gibt es wenig Grund zum Jubeln. In einer kleinen Stadt im Erzgebirge, wo die Gießerei ansässig ist, fand vor Kurzem zwar ein großer Festakt statt, jedoch mischen sich bei Max Jankowsky und seinem 85-köpfigen Team Sorgen um die kommenden Jahre. „Ich habe der Belegschaft mitgeteilt, dass uns die schwierigsten fünf Jahre in der Firmengeschichte bevorstehen“, berichtet Jankowsky, der den Familienbetrieb seit Anfang 2020 leitet.

Max Jankowsky hatte eigentlich andere Pläne. Mit 26 Jahren und frischgebackenem Privatpiloten wollte er eine Ausbildung zum Linienpiloten in der Schweiz beginnen. Doch die Nachfolge an der Spitze des Familienunternehmens musste schneller geregelt werden als geplant. „Es handelte sich um eine familiäre Angelegenheit, und da habe ich mich natürlich für die Familie entschieden“, erklärt Jankowsky.

Die Gießerei Lößnitz ist ein wichtiger Zulieferbetrieb für die Autoindustrie. Die Gießteile werden in diesem Betrieb nach individuellen Kundenwünschen hergestellt und spielen eine entscheidende Rolle in der Produktion von Autos. Angesichts der aktuellen Herausforderungen innerhalb der Automobilbranche stehen Jankowsky und sein Team vor großen Zukunftsängsten. „Eine Gießerei für Dummies gibt es nicht“, betont Jankowsky. „Umso wichtiger ist es, dass wir uns den Veränderungen stellen und Lösungen für die Zukunft finden.“

Die Gießerei Lößnitz hat bereits erste Schritte unternommen, um sich zukunftsfähig zu machen. Investitionen in moderne Technologien und die Weiterbildung der Mitarbeiter stehen hoch im Kurs. „Wir müssen uns den neuen Anforderungen anpassen und gleichzeitig unsere Tradition wahren“, betont Jankowsky. Doch allein wird es die Gießerei nicht schaffen. Eine starke Partnerschaft mit Kunden und Lieferanten ist von entscheidender Bedeutung, um gemeinsam Lösungen zu finden und die Herausforderungen zu meistern.

Die Gießerei Lößnitz ist nicht nur ein wichtiger Arbeitgeber in der Region, sondern auch ein Symbol für die lange Tradition des mittelständischen Gewerbes im Erzgebirge. Viele Familien sind seit Generationen in diesem Betrieb tätig, und die Gießerei ist eng mit der Geschichte und Identität der Stadt verbunden. Der Erhalt und die Weiterführung der Gießerei Lößnitz sind daher von großer Bedeutung, nicht nur für die Mitarbeiter, sondern für die gesamte Gemeinschaft.

Max Jankowsky ist optimistisch, dass die Gießerei Lößnitz die kommenden Jahre meistern wird. „Wir werden alles dafür tun, um unsere Zukunft zu sichern. Die Gießerei Lößnitz hat eine starke Basis und ein engagiertes Team. Gemeinsam werden wir die Herausforderungen bewältigen und gestärkt daraus hervorgehen.“

Berlin News Telegram-KanalBerlin News Telegram-Kanal
Analysierte Quellen, die diese Meldung bestätigen: 10
Analysierte Kommentare in sozialen Medien: 192
Analysierte Forenbeiträge: 75

Mit einem Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist der freie Redakteur und Journalist Martin Schneider ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"